t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

Die beliebteste Insel der Deutschen: Statistik zeigt Überraschung


Tourismusmagnet in der Ostsee
Das ist die beliebteste Insel der Deutschen

Von t-online, pab

Aktualisiert am 04.07.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 170430131Vergrößern des BildesDer Nationalpark Jasmund: Rügen ist Touristenmagnet unter den deutschen Inseln. (Quelle: IMAGO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In vielen deutschen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür. Eine Statistik zeigt, wo die Deutschen ihren Urlaub am liebsten verbringen.

Die Deutschen lieben ihren Sommerurlaub. Dabei werden auch die Inseln in der Nord- und Ostsee immer beliebter. Warum auch nach Griechenland, Italien oder Spanien reisen, wenn man das gute Wetter direkt vor der Haustür hat? Die Statistischen Ämter der Bundesländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein haben nun bekannt gegeben, welche deutsche Urlaubsinsel die beliebteste ist.

Demzufolge ist Rügen der Touristenmagnet unter den deutschen Inseln. Mehr als 1,2 Millionen Gäste besuchten die größte deutsche Insel im vergangenen Jahr. Auf den Plätzen zwei und drei folgten demnach Usedom mit gut einer Million Touristen und Sylt mit rund 762.000 Besuchern.

Die größte Tourismusintensität, also die Insel mit den meisten Übernachtungen je Einwohner, verzeichnete hingegen Spiekeroog. Im vergangenen Jahr kamen auf der ostfriesischen Insel rund 483 Gästeübernachtungen auf eine gemeldete Person. Ähnlich hohe Werte gab es auf Baltrum und Langeoog (433 und 423 Übernachtungen je Einwohner). Die nordfriesische Insel Pellworm wies mit 92 Übernachtungen je Einwohner den niedrigsten Wert aller Inseln aus.

Die meisten Einwohner leben den Statistikern zufolge auf Rügen, wo fast 64.000 Menschen gemeldet sind. Auch flächenmäßig ist Rügen die größte deutsche Insel. Mit 960 Quadratkilometern ist die Insel, die vor der Ostseeküste Vorpommerns liegt, fast dreimal so groß wie das zweitplatzierte Usedom (368 Quadratkilometer). Auf den Plätzen drei und vier liegen Fehmarn (186 Quadratkilometer) und Fischland-Darß-Zingst (174 Quadratkilometer). Sowohl Sylt als auch Föhr (Rang 5 und 6) umfassen jeweils bereits weniger als 100 Quadratkilometer. Mit 5,0 beziehungsweise 4,2 Quadratkilometern sind Wangerooge und Helgoland die kleinsten in der Statistik ausgewiesenen Inseln.

Hohe Bevölkerungsdichte auf Helgoland

Die höchste Bevölkerungsdichte wiesen Helgoland, Wangerooge und Norderney mit jeweils mehr als 200 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. Auf Spiekeroog (46) und Pellworm (33) teilten sich weniger als 50 Menschen einen Quadratkilometer. Mit elf Menschen pro Quadratkilometer ist die Hallig Langeneß die am dünnsten besiedelte Insel.

Übrigens: Seit Wochen sollen sich in der Ostsee bei Warnemünde seltene Meeresbewohner tummeln. Die ersten Videos und Fotos, die den Besuch belegen, sehen Sie hier.

Verwendete Quellen
  • mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website