Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Hühnersuppen-Rezept: Ein Suppenhuhn selber kochen

Schritt-für-Schritt-Anleitung im Video  

Hühnersuppe selbst kochen: So gelingt es ganz leicht

22.11.2019, 14:17 Uhr | sah, jb, t-online.de

Fiese Erkältungswelle: So kochen Sie eine leckere Hühnersuppe mit Nudeln

Gerade geht mal wieder eine ganz schön fiese Erkältungswelle durch Deutschland. Hausmittelchen wie eine leckere und aufpeppelnde Hühnersuppe kommen da gerade richtig. Wie es richtig geht, verrät Ihnen die Video-Anleitung. (Quelle: t-online.de / Kitchen Stories)

Fiese Erkältungswelle: So kochen Sie eine leckere Hühnersuppe mit Nudeln. (Quelle: t-online.de)


Eine Hühnersuppe ist das ideale Gericht in der Erkältungs- und Grippezeit. Selbst gemacht schmeckt sie nicht nur besser, sie ist auch gesünder als die Variante aus der Dose. Mit einem Trick dauert die Zubereitung auch gar nicht so lange.

Gerade in der Erkältungszeit ist eine Hühnersuppe oder -brühe wohltuend. Das liegt nicht nur an dem wärmenden Gefühl. In der Brühe sind viele Inhaltsstoffe enthalten, die das Immunsystem stärken können. Dazu gehören leicht verdauliches Eiweiß sowie Zink. Hühnerfleisch ist darüber hinaus reich an Vitamin A.

Rezept: Schnelle Hühnersuppe mit Nudeln

Für dieses Rezept benötigen Sie nur circa 50 Minuten Zubereitungszeit. Der Trick: Statt eines ganzen Suppenhuhns werden Hähnchenkeulen verwendet. Ein weiterer Tipp zum Zeitsparen: Mit einem Sparschäler können Sie das Gemüse ganz leicht schälen.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Zutaten:

  • 100 g Rauchfleisch
  • 200 g Zwiebeln
  • 200 g Kartoffeln
  • 250 g Karotten
  • 200 g Staudensellerie
  • 300 g Lauch
  • 1 EL Butter
  • 600 g Hähnchenkeulen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Liter Gemüsefond
  • 200 g Bandnudeln
  • Petersilie zum Servieren
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie das Rauchfleisch, die geschälten Zwiebeln und den Sellerie in Würfel. Schälen Sie die Kartoffeln und die Karotten und schneiden Sie beides klein. Waschen Sie den Staudensellerie und den Lauch und schneiden Sie beides ebenfalls klein.
  2. Erwärmen Sie die Butter in einem Topf und braten Sie die Zwiebelwürfel und das Rauchfleisch darin bei mittlerer Hitze zwei bis drei Minuten an. Geben Sie dann die Hähnchenkeulen dazu und braten Sie sie für drei bis fünf Minuten an. Würzen Sie das Ganze mit Salz und Pfeffer. 
  3. Jetzt geben Sie das geschnittene Gemüse und die Lorbeerblätter dazu und füllen das Ganze mit dem Gemüsefond auf. Lassen Sie die Suppe einmal aufkochen und dann abgedeckt bei mittlerer Hitze circa 15 Minuten weiter köcheln. 
  4. Nehmen Sie dann die Hähnchenkeulen aus dem Topf und lassen sie abkühlen. Geben Sie die Bandnudeln in den Topf und lassen Sie die Suppe abgedeckt circa zehn Minuten weiter köcheln. 
  5. Lösen Sie jetzt die Haut und das Fleisch von den Hähnchenkeulen – wie das am besten funktioniert, sehen Sie oben im Video.
  6. Geben Sie die Fleischstücke zurück in den Topf und schmecken Sie die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Hacken Sie dann die Petersilie und bestreuen Sie die Suppe vor dem Servieren damit. 

Dieses Rezept für eine Hühner-Nudelsuppe stammt aus der Koch-App "Kitchen Stories". Die Köche stellen ihre Videos exklusiv t-online.de zur Verfügung – und machen Kochen und Backen damit kinderleicht. 

Rezept: Hühnersuppe mit ganzem Suppenhuhn

Zutaten:

  • 1 Suppenhuhn (etwa 2 bis 2,5 Kilogramm)
  • 1 Bund Suppengrün mit Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 bis 2 Lorbeerblätter
  • 3 mittelgroße Möhren
  • Suppennudeln oder Reis
  • Salz, Pfeffer
  • wahlweise noch tiefgekühlte Erbsen, Brokkoli oder Spargel

Zubereitung:

  1. Befreien Sie das Huhn von noch anhängenden Federkielen. Mit einer Pinzette gelingt das am besten. Säubern Sie das Huhn danach.
  2. Setzen Sie in einem ausreichend großen Kochtopf kaltes, gesalzenes Wasser auf und lassen Sie es aufkochen. Wie viel Wasser Sie benötigen, hängt von der Größe des Huhns und Ihres Topfes ab. Das Huhn sollte im Topf mindestens vollständig mit Wasser bedeckt sein. 
  3. Legen Sie das Suppenhuhn sowie die Innereien dann in das kochende Wasser. Schließen Sie den Topfdeckel und reduzieren Sie die Wärmezufuhr. Das Huhn köchelt zugedeckt zwei bis zweieinhalb Stunden bei mittlerer Hitze.
  4. Während die Suppe köchelt, putzen Sie das Suppengemüse und schneiden es klein. Nehmen Sie das Huhn nach der Garzeit aus der Suppe und lassen Sie es kurz abkühlen. Tipp: Das Fleisch ist gar, wenn es sich an den Schenkeln vom Knochen löst.
  5. Geben Sie nun das Gemüse in die Brühe und lassen Sie das Ganze weiter köcheln, bis auch das Gemüse gar ist.
  6. Wenn gewünscht, können Sie noch 200 Gramm dünne Suppennudeln in der Suppe garen. Auch Reis schmeckt zu einer Hühnerbrühe.
  7. Häuten Sie in der Zeit das Huhn und lösen Sie das Fleisch von den Knochen. Schneiden Sie Haut und Fleisch in mundgerechte Stücke und geben Sie alles zurück in die Brühe. Servieren Sie die Hühnersuppe mit gewaschener, gehackter Petersilie.

Tipp
Wenn Sie nicht das ganze Hühnerfleisch in die Brühe geben, können Sie von dem restlichen Fleisch ein Hühnerfrikassee kochen.

Ein alternatives Rezept für eine Hühnersuppe haben wir in unserer Rezeptdatenbank für Sie.

Welches Fleisch ist für eine Hühnersuppe geeignet?

Grundlage einer Hühnersuppe ist ein frisches Suppenhuhn. Das sollte am besten vom Bauern oder Metzger stammen, damit man weiß, wo es herkommt und wie es gefüttert wurde. So ist sichergestellt, dass das Fleisch eine gute Qualität hat. Hühner aus dem Supermarkt sind oft nicht so geschmacksintensiv und haben oft weniger Fleisch. 

Alternativ können Sie auch Hähnchenkeulen oder Hähnchenteile zum Kochen der Brühe verwenden.

Gefrorenes Suppenhuhn kochen

Haben Sie kein frisches Huhn zur Hand, können Sie auch auf ein Tiefkühl-Suppenhuhn zurückgreifen. Hier verlängert sich die Garzeit aber entsprechend um bis zu einer Stunde. Ob das Huhn gar ist, erkennen Sie hier ebenfalls, sobald sich das Fleisch vom Knochen löst.

Suppenhuhn aus dem Schnellkochtopf

Wenn Sie einen Schnellkochtopf besitzen, können Sie auch darin eine Hühnersuppe zubereiten. Geben Sie ein Suppenhuhn, das klein geschnittene Suppengrün mit Wasser und etwas Salz in den Topf. Schließen Sie den Deckel und bringen Sie alles zum Kochen, bis entsprechend Dampf beziehungsweise Druck auf dem Topf ist. Drehen Sie die Temperatur nun etwas herunter und lassen Sie alles noch 30 Minuten leicht köcheln. Nehmen Sie dann den Topf vom Herd. Nach etwa 30 Minuten ist das Huhn gar.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal