• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Blindbacken: So funktioniert die Backtechnik für knusprigen Boden


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Blindbacken: So funktioniert die Backtechnik

Von t-online, sah, AM

Aktualisiert am 28.06.2022Lesedauer: 3 Min.
Teig: Nicht immer ist es ratsam, den Belag direkt auf den Teig zu geben.
Teig: Nicht immer ist es ratsam, den Belag direkt auf den Teig zu geben. (Quelle: margouillatphotos/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHetze: SPD-Politiker zieht sich zurückSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextCorona-Wirbel bei Dressur-WMSymbolbild für einen TextSpritpreise laut ADAC deutlich zu hochSymbolbild für einen TextApple knickt vor Chinas Regierung einSymbolbild für einen Text"Top Gun" überholt "Titanic"Symbolbild für einen TextChina erlaubt Einsatz fahrerloser TaxisSymbolbild für einen TextMann schießt von Balkon auf PolizistenSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserPromis zoffen sich heftig in RTL-Show

Wer gern Obsttorten backt, sollte auf das Verfahren des "Blindbackens" nicht verzichten. Doch was ist eigentlich damit gemeint? Wir erklären, was Sie bei dieser Backtechnik beachten sollten.

Das Wichtigste im Überblick


  • Was bringt Blindbacken?
  • Blindbacken: So wird's gemacht
  • Füllung nach dem Blindbacken
  • Was ist eine Kette zum Blindbacken?
  • Kann man die Hülsenfrüchte nach dem Blindbacken noch essen?

Unter Blindbacken versteht man das Vorbacken eines Teigs, der später noch gefüllt oder belegt werden soll. Sinn und Zweck dieser Backtechnik ist das Stabilisieren des Teigs, damit der Boden durch die Füllung nicht durchweicht.


Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

Was bringt Blindbacken?

Blindbacken kommt vor allem bei Quiches, Tartes und Pies zum Einsatz – also meistens, wenn es um Mürbeteig geht. Aber auch bei Hefeteig kommt die Technik zur Anwendung.

Die Backtechnik soll verhindern, dass die feuchte Füllung oder der feuchte Belag den Teig, der ja knusprig und mürbe sein soll, durchweicht oder in ihn eindringt. Der Teig wird durch das Blindbacken schon einmal in seine endgültige Form gebracht, vorgebacken und dadurch stabilisiert. Damit dies gelingt, wird die Füllung beim Backen durch eine "blinde" Füllung aus getrockneten Linsen, Erbsen, Bohnen, Reis oder Ähnlichem ersetzt. Nach dem Backen wird diese Blindfüllung wieder entfernt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Weltmeister Lahm fliegt nicht zur WM nach Katar
Philipp Lahm: Der Ex-Fußballer und Weltmeister von 2014 ist Turnierdirektor der EM 2024.


Blindbacken: So wird's gemacht

Blindbacken: Die Backtechnik soll verhindern, dass die feuchte Füllung den Teig, der ja knusprig und mürbe sein soll, durchweicht.
Blindbacken: Die Backtechnik soll verhindern, dass die feuchte Füllung den Teig, der ja knusprig und mürbe sein soll, durchweicht. (Quelle: imagebroker/getty-images-bilder)

Damit leckere Tartes oder Quiches nicht völlig durchgeweicht auf den Tisch kommen, empfiehlt es sich, den Teig für saftige Füllungen oder Beläge zuvor blind zu backen. Und das geht so:

  1. Rollen Sie zunächst den Teig aus und legen Sie die gewünschte Backform damit aus. Den ausgebreiteten Teig stechen Sie mit einer Gabel in regelmäßigen Abständen ein, um die Entstehung von Luftblasen zu vermeiden. Dann folgt der Teil, der namensgebend für diese Backtechnik ist: die Blindfüllung.
  2. Legen Sie eine Lage Backpapier oder Pergament auf dem Teig aus und füllen Sie die getrockneten Hülsenfrüchte darauf. Dadurch wird der Teigboden beschwert und kann keine Blasen werfen, außerdem wird der Teigrand durch die Füllung in Position gehalten.
  3. Geben Sie den Teig samt Blindfüllung für zehn bis 15 Minuten zum Blindbacken in den vorgeheizten Ofen. Entfernen Sie die Hülsenfrüchte und das Papier danach. Nun ist der Teig bereit für die Weiterverarbeitung. Lassen Sie ihn aber vor dem Belegen abkühlen – denn heißer Teig zieht noch mehr Flüssigkeit.
  4. Bekommt der Boden lediglich eine kalte Füllung, die nicht noch einmal in den Ofen muss, können Sie ihn noch einmal ohne Füllung in den Ofen schieben. Dadurch erhält der Boden eine schöne goldbraune Farbe und wird noch ein wenig knuspriger.

Füllung nach dem Blindbacken

Aber auch für Rezepte, bei denen die Füllung gebacken werden muss, eignet sich diese Backtechnik. In solchen Fällen wird der Boden nach dem Blindbacken wie üblich belegt und wandert dann noch einmal in den Ofen.

Quiche: Würde man auf das Blindbacken verzichten, würde die Flüssigkeit nach unten durchsickern und zu einer unschönen Mischung zusammenfließen.
Quiche: Würde man auf das Blindbacken verzichten, würde die Flüssigkeit nach unten durchsickern und zu einer unschönen Mischung zusammenfließen. (Quelle: UserGI15633745/getty-images-bilder)

Achten Sie beim Belegen aber trotzdem darauf, dass die Zutaten nicht zu nass sind und wasserreiche Gemüse wie Spinat, Endivie, Lauch oder Mangold ausgedrückt werden. Bei der Füllung für eine Quiche können Sie Eier beispielsweise mit Milch, Schmand, saurer Sahne, Frischkäse, Crème fraîche oder verschiedenen Käsesorten mischen. Beim Guss ist es wichtig, dass genug Eier enthalten sind, damit er stockt und schnittfest wird. Als Faustregel gilt: vier Eier auf 200 bis 250 Gramm Milchprodukt.

Der Guss sollte beim Einfüllen immer etwas unter dem Teigrand bleiben, weil er beim Backen aufgeht. Backen Sie eine Quiche am besten immer ganz unten im Ofen. Denn sie braucht eine starke Hitze von unten, damit der Boden knusprig wird.

Was ist eine Kette zum Blindbacken?

Wer keine Hülsenfrüchte für die Backtechnik verwenden möchte, kann sich auch eine Kette zum Blindbacken kaufen. Die Ketten haben den Vorteil, dass das anschließende Entfernen leichter von der Hand geht. Schließlich muss man nicht die zahlreichen Erbsen aufsammeln. Die Blindback-Ketten gibt es aus Edelstahl und Silikon.

Kann man die Hülsenfrüchte nach dem Blindbacken noch essen?

Die verwendeten Hülsenfrüchte sollten Sie zwar nicht mehr zum Kochen benutzen, doch als Füllung beim Blindbacken lassen sie sich gut mehrfach verwenden. Bewahren Sie sie am besten gut gekennzeichnet in einem Schraubglas auf. Falls Sie keine getrockneten Hülsenfrüchte zur Hand haben, können Sie bei dieser Backtechnik stattdessen auch Reis verwenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website