t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenEssen & Trinken

Chinakohl zubereiten, putzen und lagern


Schmackhaftes Wintergemüse
Chinakohl: So bereiten Sie ihn zu

Von dpa-tmn, cch

Aktualisiert am 05.06.2024Lesedauer: 3 Min.
Chinakohl: Das Gemüse ist reich an Vitamin C.Vergrößern des BildesChinakohl: Das Gemüse ist reich an Vitamin C. (Quelle: bhofack2/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Einfach in der Zubereitung und vielseitig in der Verwendung: Chinakohl ist ein praktisches Wintergemüse. Muss es vor dem Verzehr geputzt werden?

Er harmoniert mit Obst, ist sowohl für einen knackigen Salat als auch einen Eintopf geeignet und im Handumdrehen geputzt: Chinakohl passt zu jeder Jahreszeit. Durch seinen milden Geschmack kann das Gemüse mit vielen anderen Zutaten kombiniert werden, erläutert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.

Wo gibt es Chinakohl zu kaufen?

Chinakohl, auch als Pekingkohl oder Japankohl bezeichnet, gibt es in den meisten Supermärkten. Meist wird der Kohl, der viele Vitamine, Kalzium und Eisen enthält, in Folie eingewickelt angeboten. Das verhindert schnelles Welken und hält den Kopf länger frisch.

Durch Importe aus anderen Ländern und Anbau im Gewächshaus gibt es den Kohl ganzjährig zu kaufen. Aus deutschem Freilandanbau ist er etwa von September bis Dezember erhältlich.

So putzen und schneiden Sie Chinakohl

Bevor Sie Chinakohl zubereiten, müssen Sie das Wintergemüse putzen. Die asiatische Kohlsorte wird in ganzen Köpfen verkauft, die ein stattliches Gewicht von bis zu zwei Kilogramm aufweisen können. Als erstes sollten Sie die äußeren Blätter entfernen. Diese können verschmutzt oder gar welk sein. Nun können Sie das Gemüse zerkleinern.

Für Salate, Suppen oder Gemüsepfannen empfiehlt es sich, den Chinakohl quer in schmale Streifen zu schneiden. Die Blattrippen des Wintergemüses sind so zart, dass Sie diese problemlos mitverwenden können. Möchten Sie Rouladen aus Chinakohl zubereiten, trennen Sie die ganzen Blätter am unteren Ende mit einem sauberen Schnitt ab. Vor der Zubereitung waschen Sie den Kohl mit kaltem Salzwasser ab, um letzte Verschmutzungen zu entfernen.

Chinakohl zubereiten: Garzeiten für das Wintergemüse

Wenn Sie Chinakohl zubereiten möchten, müssen Sie nicht viel Zeit einplanen, denn das Wintergemüse ist ausgesprochen zart. Ob in der Suppe gekocht, in der Pfanne gebraten oder im Wok gedünstet – mehr als fünf bis sieben Minuten sollten Sie die Blätter nicht kochen.

Einzige Ausnahme in der Zubereitung: Rouladen aus Chinakohl. Köcheln Sie die gefüllten Kohlblätter, sollten sie der Zubereitung 25 bis 40 Minuten Zeit geben, um gar zu werden. Gedämpft braucht das Wintergemüse rund fünf Minuten kürzer.

Rezepte mit Chinakohl

Ein Chinakohlsalat ist recht schnell zubereitet: Schneiden Sie den Kohl in Streifen und vermischen Sie ihn mit ein paar Mandarinen- oder Apfelstückchen und einem Dressing – fertig. Ein Rezept für einen Chinakohlsalat mit Senfdressing finden Sie hier.

So lagern Sie Chinakohl

Chinakohl bleibt im Gemüsefach Ihres Kühlschranks rund eine Woche lang frisch. Und das ist auch gut so: Schließlich können Sie bis zu drei Mahlzeiten aus einem Kohlkopf zubereiten.

Wenn Sie das Wintergemüse länger lagern möchten, können Sie den Kohl in Salzwasser blanchieren und anschließend einfrieren. Tiefgekühlt hält sich der Kohl bis zu vier Monate lang. Bei Raumtemperatur hält sich Chinakohl nur maximal zwei Tage.

So gesund ist Chinakohl

Der Chinakohl soll eine Kreuzung aus Pak Choi und einer Rübenart sein und gilt als gut bekömmlich, schreibt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Wem andere Kohlsorten Blähungen bereiten, der bleibt bei Chinakohl häufig verschont.

Und nicht nur das: In der Kohlsorte stecken einige B-Vitamine, Folsäure, Kalium, Kalzium und Vitamin C – in hundert Gramm etwa 25 Milligramm. Das entspricht etwa einem Viertel der empfohlenen Tagesdosis. Damit wertvolle Inhaltsstoffe wie diese nicht verloren gehen, sollte man die Kohlblätter nur wenige Minuten lang garen. Oder sie gleich roh essen.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website