Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Ansteckungsgefahr: Hände nach dem Kontakt mit Eiern waschen

Ansteckungsgefahr droht  

Darum sollten Sie Ihre Hände nach dem Kontakt mit Eiern waschen

17.05.2018, 08:47 Uhr | Julia Kirchner, dpa-tmn, t-online.de, sah

Ansteckungsgefahr: Hände nach dem Kontakt mit Eiern waschen. Backen: Für die Herstellung von Speisen mit rohen Eiern verwenden Sie am besten saubere Hühnereier und schlagen sie besonders vorsichtig auf. (Quelle: Getty Images/Anchiy)

Backen: Für die Herstellung von Speisen mit rohen Eiern verwenden Sie am besten saubere Hühnereier und schlagen sie besonders vorsichtig auf. (Quelle: Anchiy/Getty Images)

Mit Eiern sollten Sie – im wahrsten Sinne des Wortes – vorsichtig sein. Denn der falsche Umgang mit Hühnereiern kann im schlimmsten Fall krank machen. Was Sie beachten müssen, um sich vor Bakterien wie Campylobacter und Salmonellen zu schützen.

Campylobacter und Salmonellen sind Bakterien, die beim Menschen Durchfälle bis hin zu Darmentzündungen auslösen. Unter anderem können sie durch Hühnereier auf den Menschen übertragen werden, vor allem, wenn Hühnerkot an der Eischale klebt.

Ansteckung mit Bakterien verhindern

Das Risiko einer Ansteckung lässt sich aber minimieren. Das Bundesinstitut für Risikobewertung und die Verbraucherzentrale Berlin geben dazu folgende Tipps:

  • Rohe Hühnereier sollten Sie lieber separat von anderen Lebensmitteln lagern und verarbeiten.
  • Nach dem Berühren von Hühnereiern empfiehlt es sich, die Hände gründlich zu waschen. Denn kommen Sie mit der Eierschale in Kontakt und bereiten dann einen Salat zu, können Salmonellen in den Salat gelangen.
  • Für die Herstellung von Speisen mit rohen Eiern verwenden Sie am besten saubere Hühnereier und schlagen sie besonders vorsichtig auf, damit der Eiinhalt möglichst wenig Kontakt mit der Schale hat.
  • Auch Kochutensilien, die mit Eiern in Berührung gekommen sind, sollten Sie mit heißem Wasser abwaschen, um eine Übertragung von Keimen auf andere Lebensmittel zu vermeiden.
  • Durch Erhitzen lassen sich Bakterien abtöten. Deshalb sollten besonders kleine Kinder, kranke und sehr alte Menschen Hühnereier nur dann essen, wenn sowohl Eigelb als auch Eiweiß fest sind.
Verwendete Quellen:
  • dpa
  • eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018