Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Bundesweiter Rückruf: Glasscherben in Gemüsebrühe

Bioläden und Reformhäuser  

Bundesweiter Rückruf: Glasscherben in Bio-Gemüsebrühe gefunden

17.10.2019, 16:42 Uhr | loe , t-online.de , dpa

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Der Naturkosthersteller Rapunzel hat vorsorglich die Gemüsebrühe "Klare Suppe" zurückgerufen. In einem Produkt wurden Glassplitter gefunden. 

Der schwäbische Hersteller Rapunzel hat sein Produkt 

  • Rapunzel "Klare Suppe"
    250 Gramm
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 18.09.2020
    Inhalt für 14 Liter Suppe

vorsorglich zurückgerufen. In einigen Stichproben wurden Glassplitter gefunden. Von einem Verzehr wird dringend abgeraten. Es sei nicht auszuschließen, dass die Fremdkörper auch in weiteren Gläsern dieses Produktes zu finden seien, so das Unternehmen.

Suppe im Glas: Das Produkt "Klare Suppe" wird aktuell zurückgerufen. (Quelle: Rapunzel Naturkost)Suppe im Glas: Das Produkt "Klare Suppe" wird aktuell zurückgerufen. (Quelle: Rapunzel Naturkost)

Wo wird das Produkt verkauft?

Rapunzel Bioprodukte finden sich deutschlandweit in Bio-Läden, Reformhäusern und Bio-Supermärkten. Dazu gehören unter anderem die Handelsketten

  • denn's Biomarkt
  • Bio Company GmbH
  • Alnatura
  • Vitalia Reformhaus

Was können Kunden tun?

Gemüsebrühen, die von der Rückrufaktion betroffen sind, können Verbraucher in den entsprechenden Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird ihnen dann, auch ohne Vorlage des Kaufbelegs erstattet. Alle anderen Produkte mit abweichendem Mindesthaltbarkeitsdatum seien nicht betroffen und können verzehrt werden, teilte der Hersteller auf seiner Internetseite mit.



Glasscherben und -splitter, Metallteile oder andere Fremdkörper können beim versehentlichen Verzehr schwere Verletzungen in der Speiseröhre und den inneren Organen verursachen. Darüber hinaus kann dadurch eine Erstickungsgefahr bestehen. 


Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal