Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Walnussbrot: Besonders saftig – durch diese Zutat |Rezept


Rezept ohne großen Aufwand  

Eine Zutat macht dieses Walnussbrot besonders saftig

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

01.02.2020, 11:51 Uhr
Walnussbrot: Besonders saftig – durch diese Zutat |Rezept. Walnussbrot: Frisch aus dem Ofen schmeckt es besonders lecker. (Quelle: t-online.de/

Walnussbrot: Frisch aus dem Ofen schmeckt es besonders lecker. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online.de)

Selbstgebackenes Brot schmeckt einfach am besten. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online.de ein Rezept ausgedacht, das selbst Backanfängern schnell gelingt.

Letztes Jahr ist man am Urkorn "dem Emmer" wirklich kaum vorbeigekommen. Wir backen sehr gerne damit, wie zum Beispiel dieses ganz klassische Kastenbrot mit Walnüssen aus Emmer-Vollkornmehl. Das Besondere daran: Es schmeckt herrlich saftig und erinnert nicht an trockenes Vollkornbrot.


Zutaten: Walnussbrot

Für eine Kastenform benötigen Sie: 

  • 550 g Emmer-Vollkornmehl
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1,5 TL Salz
  • 300 ml Milch
  • 150 ml Wasser (lauwarm)
  • 5 EL Walnüsse

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Walnussbrot: Zubereitung

  1. Rühren Sie die frische Hefe in das lauwarme Wasser ein und achten Sie darauf, dass sie sich gut auflöst.
  2. Geben Sie dann das Mehl, das Salz und die Milch dazu und lassen alles von einer Küchenmaschine verkneten. Der Teig ist am Ende eher klebrig, keine Sorge.
  3. Hacken Sie nun die Walnüsse grob klein und rühren Sie diese mit in den Teig.
  4. Lassen Sie den Teig dann abgedeckt eine Stunde an einem warmen Ort stehen.
  5. Nehmen Sie den Teig aus der Schüssel und geben Sie ihn in eine Kastenform. Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze auf und lassen Sie das Brot solange noch stehen.
  6. Backen Sie das Brot für etwa 45 bis 50 Minuten im Backofen. Lassen Sie das fertige Brot gut auskühlen, dann lässt es sich auch einfach aus der Form lösen.

Geheimtipp:
Natürlich kann auch jede andere Sorte Nüsse verwendet werden. Haselnüsse machen sich zum Beispiel auch sehr lecker in dem Brot. Oder Sie geben eine Mischung aus verschiedenen Körnern wie Sonnenblumenkerne und Leinsamen hinzu.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal