Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kernbohrmaschinen zurückgerufen – Asbest enthalten

Asbest enthalten  

Hersteller ruft Bohrmaschinen zurück

14.02.2020, 15:10 Uhr | sms, t-online.de

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf: Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Weil sich ab 2021 die Gesetzeslage bei bestimmten Gefahrstoffen ändert, ruft der Elektrowerkzeug-Hersteller Fein mehrere Modelle seiner Kernbohrmaschinen zurück. Sie enthalten Asbest. 

Der Werkzeughersteller Fein überprüft derzeit seine Werkzeuge auf künftige Anforderungen, die ab 2021 an Elektro- und Elektronikgeräte gestellt werden. Bei dieser Überprüfung hat das Unternehmen festgestellt, dass bei mehreren Kernbohrmaschinen und Ersatzteilen der Marken Fein, Slugger und Slugger by Fein ein Dichtungsring verbaut wurde, in dem Asbest enthalten ist. 

Welche Maschinen sind betroffen? 

  • KBC 35, Bauart 727215
  • KBB 60, Bauart 727204
  • KBB 60 X, Bauart 727214
  • JMC USA 90, Bauart 727215
  • JHM USA 5, Bauart 727204
  • JHM USA 5 X, Bauart 727214

Betroffene Bohrmaschinen: In diesen Maschinen ist Asbest enthalten, deshalb werden sie zurückgerufen.  (Quelle: Hersteller/Fein )Betroffene Bohrmaschinen: In diesen Maschinen ist Asbest enthalten, deshalb werden sie zurückgerufen. (Quelle: Hersteller/Fein )

Betroffene Ersatzteile: 

  • Dichtungsringe: Materialnummern 30610055000 und 32498611010
  • Getriebekopf mit Dichtung: Materialnummer 31508314030

Dichtungsringe: An diesen Stellen befinden sich die betroffenen Ringe.  (Quelle: Hersteller/Fein)Dichtungsringe: An diesen Stellen befinden sich die betroffenen Ringe. (Quelle: Hersteller/Fein)

Was können Sie tun?

Die betroffenen Maschinen dürfen nicht mehr betrieben, genutzt, repariert, gewartet oder verkauft werden. Deshalb sollten Sie die Maschinen einsammeln, mit verstärktem Gewebe-Klebeband im betroffenen Dichtungsbereich abkleben und in geschützten, verschlossenen Behältnissen aufbewahren, beispielsweise im Originalkoffer.

Bei diesen Arbeiten sollten Sie unbedingt Schutzhandschuhe und Staubatemschutzmasken tragen. Öffnen Sie die Gehäuse der Maschinen keinesfalls selbst. Sollten Sie nicht über geeignete Lagermöglichkeiten verfügen oder nicht in der Lage sein, die betroffenen Maschinen zu separieren, wenden Sie sich direkt an den Hersteller.

Geben Sie eine Maschine KBC 35 oder JMC USA 90 zurück, erhalten Sie den vollen Kaufpreis erstattet, bei verlorenem Kassenbon gibt es die unverbindliche Preisempfehlung zurück. Geben Sie eine Maschine KBB 60 oder USA 5, später: KBB 60 X oder JHM USA 5 X zurück, erhalten Sie kostenfrei das höherwertige Ersatzgerät KBM 65 U oder JCM 256 U. Alternativ können Sie bei Geräten aus den Jahren 2018/2019 auch eine Erstattung des Kaufpreises erhalten. Geben Sie Ersatzteile zurück, erhalten Sie den Preis zurück. 

Bezüglich Rücksendung und Erstattung können Sie den Hersteller unter der E-Mail magdrill_care_de@fein.com oder der Hotline: 0800/8005090 erreichen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal