Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rezept: Aperol Spritz – so haben Sie den Sommerdrink noch nie getrunken


Leckeres Sommerrezept  

So haben Sie Aperol Spritz noch nie getrunken

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

11.07.2020, 12:58 Uhr
Rezept: Aperol Spritz – so haben Sie den Sommerdrink noch nie getrunken. Aperol-Drink: Die Zubereitung dauert nur fünf Minuten. (Quelle: t-online.de/

Aperol-Drink: Die Zubereitung dauert nur fünf Minuten. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online.de)

"Aperol meets Tequila" ist das Motto dieses Sommergetränks. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online.de einen Drink ausgedacht, der am Wochenende nicht fehlen darf.

Aperol Spritz ist wohl einer der bekanntesten Drinks der letzten Zeit. Bei Tequila scheiden sich hingegen manchmal die Geister – manche Jugendsünden kommen dabei zurück in Erinnerung. Bei diesem Cocktail wird der Tequila aber durch den Aperol und die vielen süßlich-fruchtigen Noten wirklich schön aufgenommen und es entsteht ein leckerer Drink.



Zutaten: Aperol Spritz mit Tequila

Für einen Drink benötigen Sie:

  • 50 ml Aperol
  • 25 ml Tequila
  • 100 ml Bitter Lemon
  • 15 ml Holunderblütensirup
  • 10 ml Limettensaft
  • Limettenscheiben
  • Grapefruitscheiben
  • Eiswürfel

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Zubereitung:

  1. Waschen Sie zuerst das Obst und schneiden Sie es in Scheiben. Vierteln Sie die Grapefruit-Scheiben noch zusätzlich.
  2. Geben Sie dann je nach Geschmack etwa zwei bis drei Limettenscheiben und ein bis zwei Grapefruit-Viertel in ein Glas.
  3. Geben Sie nun alle restlichen Zutaten dazu und verrühren Sie alles kurz.
  4. Am Ende geben Sie noch Eiswürfel ins Glas – würden Sie sie anfangs dazu geben, schäumt es zu stark.



Geheimtipp:
Wer Lust auf einen besonderen Hingucker hat, der kann die Gläser mit einem Zuckerrand versehen. Hierfür feuchten Sie die Gläser vorher am Rand leicht an und stellen sie dann in eine Schale mit Zucker. So entsteht ein hübscher Rand. Das funktioniert auch mit braunem oder eingefärbtem Zucker, den Sie zum Beispiel mit Saft färben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal