Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Strammer Max ganz klassisch - Rezept

Rezept  

Strammer Max ganz klassisch

26.09.2021, 15:37 Uhr

Strammer Max ganz klassisch - Rezept. Strammer Max: Anstatt Kochschinken können Sie auch Räucherschinken oder  gebratenen Bacon verwenden. (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Strammer Max: Anstatt Kochschinken können Sie auch Räucherschinken oder gebratenen Bacon verwenden. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Sie haben Lust auf eine deftige, nicht zu heftige aber dennoch schmackhafte Speise? Dann ist vielleicht Strammer Max etwas für Sie. Das Rezept für die klassische Variante haben wir hier für Sie.

Wem ein Spiegelei zu wenig oder zu langweilig ist, sollte einmal Strammer Max probieren. Die Kombination von Schinken, Schnittlauch und Gewürzgurken machen ihn zu einem ganz besonderen Snack.

Zutaten

Für vier Portionen benötigen Sie

  • 4 Scheibe Bauernbrot
  • 40 g Butter
  • 4 Scheibe gekochter Schinken
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Öl
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Gewürzgurken

Zubereitung

  1. Bestreichen Sie die Brotscheiben mit Butter.
  2. Legen Sie jeweils eine Scheibe Kochschinken auf das Brot.
  3. Waschen Sie den Schnittlauch und schneiden Sie ihn klein. Schneiden Sie die Gewürzgurken in kleine Scheiben. 
  4. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne.
  5. Geben Sie nacheinander vier Spiegeleier hinein und braten Sie sie.
  6. Würzen Sie die Eier mit Pfeffer.
  7. Legen Sie jeweils ein Spiegelei auf eine Scheibe Brot. 
  8. Geben Sie etwas Salz hierüber. 
  9. Garnieren Sie den Strammen Max mit den Gewürzkuren und dem Schnittlauch.

Am besten noch heiß servieren und genießen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: