• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Strammer Max ganz klassisch – Zwei Rezepte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSPD-Politiker zieht sich zurück – Hass im NetzSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple verschleiert "Made in Taiwan"-LabelSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Strammer Max: Der Klassiker in zwei leckeren Varianten

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 13.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Strammer Max: Anstatt Kochschinken können Sie auch Räucherschinken oder gebratenen Bacon verwenden.
Strammer Max: Anstatt Kochschinken können Sie auch Räucherschinken oder gebratenen Bacon verwenden. (Quelle: CHROMORANGE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie haben Lust auf eine deftige, aber nicht zu schwere Speise? Dann könnte Strammer Max etwas für Sie sein. Das Rezept für die klassische Variante haben gibt es hier.

Wem ein Spiegelei zu wenig oder zu langweilig ist, sollte einmal Strammer Max probieren. Die Kombination von Schinken, Schnittlauch und Gewürzgurken machen ihn zu einem ganz besonderen Snack.

Zutaten

Für vier Portionen benötigen Sie

  • 4 Scheibe Bauernbrot
  • 40 g Butter
  • 4 Scheibe gekochter Schinken
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Öl
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Gewürzgurken

Zubereitung

  1. Bestreichen Sie die Brotscheiben mit Butter.
  2. Legen Sie jeweils eine Scheibe Kochschinken auf das Brot.
  3. Waschen Sie den Schnittlauch und schneiden Sie ihn klein. Schneiden Sie die Gewürzgurken in kleine Scheiben.
  4. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne.
  5. Geben Sie nacheinander vier Spiegeleier hinein und braten Sie sie.
  6. Würzen Sie die Eier mit Pfeffer.
  7. Legen Sie jeweils ein Spiegelei auf eine Scheibe Brot.
  8. Geben Sie etwas Salz hierüber.
  9. Garnieren Sie den Strammen Max mit den Gewürzkuren und dem Schnittlauch.

Am besten noch heiß servieren und genießen.

Strammer Max mit Käse

Sie können den Klassiker auch mit Käse verfeinern. dadurch wird das Frühstück besonders gehaltvoll und hält lange satt.

Legen Sie einfach eine Scheibe Ihres Lieblingskäses auf das fast fertige Spiegelei in der Pfanne. Der Käse sollte leicht schmelzen und verlaufen. Nun drapieren Sie wie bei der klassischen Variante alles auf die Scheibe Brot.

Tipp
Wer es vegetarisch mag, ersetzt einfach den Speck durch Käse.

Woher kommt der Begriff Strammer Max?

Der Ursprung des Namens "Strammer Max" ist nicht vollständig geklärt. Einerseits soll er auf die Bezeichnung eines erigierten, männlichen Glied es zurückzuführen sein, andererseits soll ein Armee-Koch mit dem Namen Maximilian diesen Titel seiner sehr eihaltigen Frühstücksspeise gegeben haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So gesund sind gesunde Snacks wirklich
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Brot

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website