t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce und Spitzkohl: Leckeres Rezept für den Herbst


Rezept für kalte Tage
Deftig und köstlich: Semmelknödel mit Pilzrahmsauce und Spitzkohl

Von dpa
Aktualisiert am 21.10.2023Lesedauer: 3 Min.
Knödel: Würziger Hartkäse macht die Pilzsauce so herzhaft-lecker für die Vermählung mit den Semmelknödeln.Vergrößern des BildesKnödel: Würziger Hartkäse macht die Pilzsauce so herzhaft-lecker für die Vermählung mit den Semmelknödeln. (Quelle: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Herbst wird nicht nur die Zeit umgestellt, bei den meisten entwickelt sich auch ein starkes Interesse an Knödeln. Ganz oben auf der Liste: Semmelknödel.

Jeder, der schon einmal Semmelknödel gekocht hat, weiß, dass man dafür trockene Brötchen benötigt. Die sind aber gar nicht so leicht zu finden. Also muss man sie selbst "herstellen". Das ist ganz einfach: Brötchen kaufen und etwa drei bis vier Tage trocken lagern.

Zu den Knödeln passt fast jedes Saisongemüse wie Spitzkohl, aber auch Wirsing, glasierte Möhren und Rotkohl. Knödel kombinieren sich gut mit dunklen Saucen – etwa mit einem schönen Rotweinjus – aber auch mit cremigen hellen Saucen. Die Pilzrahmsauce passt hervorragend zu dem Gericht.

Zutaten für zwei Personen

  • Für die Pilzrahmsauce: 1 mittelgroße Zwiebel
  • 250 g braune Champignons
  • 50 g Butter
  • 200 ml Sahne (30 Prozent Fett)
  • 5 g Comté oder ein ähnlicher Hartkäse
  • 1 gehäufter EL Blattpetersilie
  • 12 g Mehl
  • weitere 10 g Butter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Für den gedünsteten Spitzkohl: 500 g Spitzkohl
  • 40 g Butter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Für die Semmelknödel: 4 alte/trockene Brötchen (ca. 220 g – getrocknet gewogen)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • eine Handvoll Blattpetersilie
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack

Zubereitung

  1. Für die Pilzrahmsauce: 10 g Butter mit dem Mehl in einer kleinen Schale oder einer Tasse verkneten und in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Champignons in Scheiben schneiden.
  3. Die Zwiebel in Würfel schneiden.
  4. 50 g Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
  5. Die Pilzscheiben zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und schmoren, bis sie braune Flecken haben.
  6. Den Pfanneninhalt mit Sahne ablöschen. Kurz köcheln lassen. Dann den Comté oder einen ähnlichen Hartkäse fein hineinreiben. Umrühren.
  7. Die gehackte Blattpetersilie dazugeben. Umrühren und kurz köcheln lassen.
  8. Die Mehlbutter aus dem Kühlschrank dazugeben, umrühren, etwas köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist.
  9. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen.
  10. Für den Spitzkohl: Beim Spitzkohl eventuell welke Blätter außen wegnehmen sowie den Strunk entfernen. Den Spitzkohl in circa drei Zentimeter dicke Streifen schneiden.
  11. 40 g Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Spitzkohlstreifen so lange darin schmoren, bis sie weich, aber noch bissfest sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen.
  12. Für die Semmelknödel: Die Brötchen in circa 1,5 Zentimeter dicke Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.
  13. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in 30 g Butter glasig dünsten und über die Brötchenwürfel geben.
  14. Die Milch erhitzen, mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und ebenfalls über die Brötchenwürfel geben.
  15. Die Blattpetersilie grob hacken.
  16. Das Ei und die gehackte Blattpetersilie in die Schüssel zu den übrigen Zutaten geben und alles gut mit der Hand vermischen und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
  17. Formen Sie nun die Masse zu einem kompakten, festen Kloß. Ist er noch zu feucht, nach und nach mit etwas Semmelbröseln ausgleichen. Der Teigkloß sollte auf keinen Fall zu feucht sein, sonst fallen die Knödel später beim Kochen eventuell auseinander oder bröseln zur Seite hin ab. Lassen Sie den Kloß noch ca. 15 Minuten ruhen.
  18. Setzen Sie einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser auf. Das Wasser sollte nur ein klein wenig sieden (kleine Bläschen steigen auf – das reicht).
  19. Bilden Sie aus dem Kloßteig eine Rolle und teilen Sie diese in 4 Stücke. Aus diesen Stücken formen Sie vier gleich große Knödel.
  20. Geben Sie die Knödel in das leicht siedende Wasser. Dort benötigen die Knödel ca. 15 Minuten. Dann nehmen Sie die Klöße heraus und legen sie auf einen Teller.
  21. Die Sauce und den Spitzkohl noch einmal erhitzen und zusammen mit den Semmelknödeln servieren. Eventuell noch etwas Blattpetersilie darüberstreuen.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website