t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Grünkohl-Smoothie: Leckerer Powerdrink selbst gemacht


Gesund durch die kalte Jahreszeit
Grünkohl-Smoothie: So wohltuend ist der Powerdrink aus dem Wintergemüse

t-online, Patricia Brandtstädter

02.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Healthy woman drinking green smoothie detox juice with kiwi mint kale outdoorsVergrößern des BildesGrünkohl ist eine beliebte Zutat für grüne Smoothies. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Grünkohl gehört zum heimischen Superfood. Als grüner Smoothie ist er eine leckere Variante, um im Winter die Abwehrkräfte zu stärken.

Mit seiner Vielfalt an Nährstoffen gilt Grünkohl als besonders gesundheitsfördernd. Er ist reich an Ballast- sowie antioxidativen Pflanzenstoffen und enthält die wichtigen Vitamine A, B, C, E und K. Zudem versorgt er uns mit viel Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink und Eiweiß. Das macht den Grünkohl zu einer wahren Vitaminbombe, die unser Immunsystem stärkt.

Nicht nur gesund, sondern auch kalorienarm

Die vielen Ballaststoffe im Grünkohl sorgen für ein langes Sättigungsgefühl und eine ausgeglichene Verdauung, was beim Abnehmen helfen kann. Gleichzeitig eignet sich das Gemüse durch seine geringe Kalorienmenge von gerade einmal 40 Kilokalorien auf 100 Gramm Kohl hervorragend für einen figurbewussten Speiseplan.

Grundrezept für zwei Gläser

  • 150 g Grünkohl
  • 1 reife Banane
  • 2 Orangen
  • 1 dicke Scheibe Ingwer
  • 150 bis 250 ml (Mineral-)Wasser, je nach gewünschter Konsistenz
  • 1/4 EL hochwertiges Öl

Zubereitung

  1. Waschen Sie die Blätter des Grünkohls gründlich, entfernen Sie die festen Stängel und schneiden Sie den Rest klein.
  2. Schneiden Sie das übrige Obst ebenfalls in kleine Stücke.
  3. Geben Sie alle Zutaten in einen Mixer und mischen Sie alles auf höchster Stufe zu einem festen Smoothie.

Optimale Vitaminversorgung

Damit die wertvollen Vitamine von Ihrem Körper auch aufgenommen werden können, ist es wichtig, dem Smoothie etwas Fett hinzuzufügen. Gesunde Fettquellen sind dabei zum Beispiel hochwertiges Olivenöl oder Leinöl, Sonnenblumenkerne, Nüsse oder Nussmus. 1/4 EL Öl können Sie etwa durch 15 g Haselnüsse austauschen.

Bessere Verträglichkeit durch Ingwer oder Blanchieren der Blätter

Wenn das grüne Powergemüse roh verzehrt wird, behält es sämtliche Vitamine. Doch wie bei allen Kohlsorten kann das auch beim Grünkohl zu Blähungen führen. Ingwer im Smoothie sorgt dafür, dass er bekömmlicher wird.

Zudem empfiehlt es sich für eine bessere Verträglichkeit, die Blätter des Grünkohls kurz zu blanchieren. Dazu bringen Sie in einem Topf Wasser zum Kochen, geben die geputzten Blätter für 2 bis 3 Minuten hinein, schrecken sie danach sofort mit kaltem Wasser ab und drücken sie gut aus. Im Anschluss mixen Sie Ihren Smoothie aus den gewünschten Zutaten.

Fruchtige Rezeptvarianten

Banane und Orangen aus dem Grundrezept lassen sich je noch persönlichen Vorlieben durch anderes Obst ersetzen oder ergänzen. Probieren Sie Ihren Grünkohl-Smoothie in Kombination mit:

  • Mango
  • Ananas
  • Kiwi
  • Apfel
  • reifen Birnen

Statt Wasser können Sie auch Apfelsaft oder Kokoswasser verwenden.

Verwendete Quellen
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website