Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Wickeln >

Windelsoor erkennen: Symptome beim Baby

Wickeln  

Windelsoor erkennen: Symptome beim Baby

22.08.2016, 10:57 Uhr | hm (CF)

Windelsoor erkennen: Symptome beim Baby. Windelsoor äußert sich zu Beginn der Erkrankung in Form von leichten Rötungen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Windelsoor äußert sich zu Beginn der Erkrankung in Form von leichten Rötungen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Leichte Rötungen können am zarten Babypo schonmal auftreten, kommen jedoch weitere Beschwerden hinzu, könnte eine Pilzinfektion vorliegen. Woran Sie Windelsoor erkennen und bei welchen Symptomen Sie einen Kinderarzt konsultieren sollten, erfahren Sie hier.

Windelsoor erkennen: Erste Anzeichen richtig deuten

Eine Infektion mit dem Hefepilz Candida albicans kommt bei Babys besonders häufig vor. Die Ursache hierfür liegt beim Wickeln. Meist bleiben Kot und Urin eine Weile auf der Haut, bevor die Windeln gewechselt werden. Durch die Feuchtigkeit entstehen mehr Reibungen und Irritationen. Im Windelbereich ist die Haut daher oft gereizt, mitunter wund. Bakterien und Pilze können sich leicht ausbreiten und eindringen.

Wichtig zu wissen: Auch viele Erwachsene tragen den Pilz mit sich herum, vornehmlich an den Schleimhäuten und den Händen. Weil bei Erwachsenen das Immunsystem jedoch stark genug ist, hat Candida albicans bei ihnen kaum eine Chance, Schaden anzurichten. Sie fungieren jedoch mitunter als Überträger. Eltern sollten daher großen Wert auf Hygiene legen und zudem die Symptome der Infektion kennen, um im Ernstfall schnell zu handeln.

Um Windelsoor erkennen zu können, müssen Sie die Haut am Hintern Ihres Babys regelmäßig untersuchen. Bereits bei leichten Anzeichen wie Rötungen gilt es, aufmerksam zu werden.

Deutliche Symptome einer Infektion

Zu Beginn der Infektion können Sie Windelsoor an Symptomen wie leichten Rötungen erkennen. Im Laufe der Zeit werden diese dunkler und breiten sich über die Genitalien im gesamten Windelbereich aus, zum Teil sogar bis zu den Oberschenkeln oder dem unteren Bauch- und Rückenbereich. Über die Hände kann der Pilz an andere Körperstellen, zum Beispiel an den Mund, übertragen werden. Hier bildet sich dann Mundsoor.

Folgende Symptome deuten auf Windelsoor hin:

  • rote, mitunter weiß umrandete Pusteln und Bläschen
  • rund um den Ausschlag oft schuppige, weißliche Ränder
  • das Verhalten Ihres Babys: Weinen und Zappeln, da die Infektion Schmerzen und Juckreiz verursacht

Sollten diese Symptome bei Ihrem Kind auftreten, könnte es an Windelsoor erkrankt sein. Eine vollständige Diagnose kann jedoch nur ein Arzt stellen, welchen Sie in diesem Fall aufsuchen sollten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Wickeln

shopping-portal