Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

William Shatner: "Captain Kirk" fliegt ins All – Ist das für 90-Jährige riskant?

Shatner im All  

Weltraumtourismus: Ist das für 90-Jährige riskant?

13.10.2021, 19:09 Uhr | dpa, t-online, ron

William Shatner: "Captain Kirk" fliegt ins All – Ist das für 90-Jährige riskant?. William Shatner: Er wurde vor allem durch seine Rolle in der TV-Serie "Star Trek" bekannt. (Quelle: imago images/Future Image)

William Shatner: Er wurde vor allem durch seine Rolle in der TV-Serie "Star Trek" bekannt. (Quelle: Future Image/imago images)

Als "Captain Kirk" wurde William Shatner zur Ikone. Jetzt ist der Schauspieler in den Weltraum geflogen. Aber bringt der 90-Jährige eigentlich alle Voraussetzungen für eine Reise ins All mit?

Einen Rekord hat "Star Trek"-Schauspieler William Shatner bereits sicher: Er ist der älteste jemals ins All gereiste Mensch. Bisher hielt die 82-jährige, frühere US-Pilotin Wally Funk den Altersrekord: Allerdings erst seit Juli dieses Jahres. Damals begleitete sie Amazon-Gründer Jeff Bezos als Ehrengast beim ersten bemannten Flug seines Raumfahrtprojekts Blue Origin ins All.

Weltraumflug: Der Schauspieler William Shatner (2. v. l.) fliegt mit Audrey Powers, Chris Boshuizen and Glen de Vries ins All. (Quelle: imago/UPI Photo)Weltraumflug: Der Schauspieler William Shatner (2. v. l.) fliegt mit Audrey Powers, Chris Boshuizen and Glen de Vries ins All. (Quelle: imago/UPI Photo)

Jetzt durfte Shatner in die Raumkapsel steigen und einen rund zehnminütigen All-Ausflug unternehmen. Mit an Bord waren der frühere Nasa-Ingenieur Chris Boshuizen, der Unternehmer Glen de Vries und Audrey Powers, die stellvertretende Chefin von Blue Origin.



Doch welche gesundheitlichen Voraussetzungen müssen Weltraumtouristen wie Shatner oder Funk eigentlich mitbringen, um sich ins Weltall schießen zu lassen? Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten:

Wie fit muss ein Weltraumtourist sein?

"Er muss natürlich grundsätzlich gesund sein", sagt Volker Schmid der Nachrichtenagentur teleschau. Mit Blick auf Shatners Weltraumflug fügt der Missionsleiter beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hinzu: "Er hat auch trainiert und ein Fitnessprogramm absolviert." Wenn man normale Gesundheitswerte und ein gesundes Herz-Kreislauf-System habe, sei eine solche Reise im Grunde kein Problem.

Wie wirkt sich die Schwerelosigkeit aus?

Bei der etwa zehnminütigen Flugzeit befinden sich die Weltraumtouristen nur für einige Minuten in der Schwerelosigkeit. "Das übersteht bei normaler Gesundheit auch ein 90-Jähriger eher als zum Beispiel einige Tage permanente Schwerelosigkeit", erklärt Schmid. Denn wochenlang andauernde Schwerelosigkeit habe einen stärkeren Effekt auf den menschlichen Körper. "Metabolismus, Herz-Kreislauf-System, Gleichgewichtsorgan, Immunsystem müssen sich an die Schwerelosigkeit anpassen."

Gibt es auch ein Mindestalter?

Die Teilnahme an einem Trip ist beim privaten US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Elon Musk – dem großen Konkurrenten von Bezos – nur US-Bürgern im Alter von über 18 Jahren vorbehalten.

Wer darf sich als Weltraumtourist bewerben?

Bei SpaceX gibt es zwei verschiedene Kategorien, für die man sich bewerben kann: erstens einen sogenannten Platz der "Großzügigkeit". Er setzt eine Spende an die Stiftung St. Jude voraus, die sich für die Bekämpfung von Kinderkrankheiten einsetzt. Und zweitens einen Platz des "Wohlstands". Der ist für zahlungskräftige Geschäftsleute gedacht. Zudem muss der Bewerber eine "inspirierende" Geschichte über den eigenen Lebenslauf mitbringen.

Auf der Blue-Origin-Internetseite können Bewerber ein englischsprachiges Kontaktformular ausfüllen. Ausschlusskriterien werden hier vorerst nicht genannt – aber es empfiehlt sich, Fragen wie "Was reizt dich an New Shepard am meisten?" eher originell als langweilig zu beantworten.

Wer darf sich als Astronaut bewerben?

Die Voraussetzungen sind um ein Vielfaches höher als bei Weltraumtouristen. Bewerber müssen mindestens über einen Masterabschluss in Naturwissenschaften, Medizin, Ingenieurwissenschaften, Mathematik oder Informatik sowie drei Jahre Berufserfahrung verfügen. Zwar ist eine Pilotenlizenz keine Pflicht, aber jeder sollte die medizinischen Voraussetzungen erfüllen, um eine solche erwerben zu können. Es muss ein medizinisches Gutachten eingereicht werden. Außerdem sind sehr gute Englischkenntnisse und eine weitere Fremdsprache verpflichtend.

Voraussetzung ist darüber hinaus eine Körpergröße zwischen 1,50 und 1,90 Meter, die maximale Altersgrenze liegt bei 50 Jahren. Die Astronauten müssen im ersten Monat der Ausbildung einen Schwimmtest bestehen und auch bereit sein, längere Zeit unter Wasser zu trainieren. Denn: Unterwasserübungen auf der Erde kommen dem Zustand der Schwerelosigkeit am nächsten.

Zudem sollten sie einen Führerschein besitzen, beziehungsweise gewillt sein, die Fahrerlaubnis zu erlangen. Wer zuvor eine Tätigkeit ausgeübt hat, in der man Risiken meistern muss, hat einen Vorteil. Denn Raumfahrt ist mit Wagnissen und Gefahren verbunden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, teleschau
  • Blue Origin: "Book your flight" (englischsprachig)
  • Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • Stuttgarter Zeitung: "Weltraum-Tourismus: SpaceX will bis Ende 2021 erstmals Touristen ins All schicken"
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: