" as="image">
Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

Stiftung Warentest: Die besten Lebkuchen gibt's beim Discounter

Die besten Lebkuchen gibt's beim Discounter

26.11.2010, 11:38 Uhr | lac

Stiftung Warentest: Die besten Lebkuchen gibt's beim Discounter. Getestet wurden Schoko- und Oblaten-Lebkuchen. (Foto: imago)

Getestet wurden Schoko- und Oblaten-Lebkuchen. (Foto: imago)

Lebkuchen gehören auf jeden Plätzchenteller. Die Zubereitung ist allerdings aufwändig, außerdem wird das Gebäck schnell hart und ungenießbar. Deshalb greifen viele Naschkatzen an Weihnachten lieber zu fertigen Produkten aus dem Supermarkt. Aber sind die auch gut? Die Stiftung Warentest hat 21 Lebkuchen unter die Lupe genommen. Lesen Sie hier, wie die Lebkuchen im Test abgeschnitten haben.

Lebkuchen im Test: Markenprodukt gegen Discounterware

Geschmack, Schadstoffgehalt, Verpackung und Deklaration standen im Mittelpunkt des Tests. Ingesamt wurden 13 Schoko-Lebkuchen und acht Oblaten-Lebkuchen untersucht, darunter Marken- und Discounterware. Zu den Oblaten-Lebkuchen zählen Nürnberger- und Elisen-Lebkuchen. In Nürnbergern sollten mindestens 12,5 Prozent Mandeln oder andere Nüsse stecken, die edleren Elisen-Lebkuchen müssen mindestens 25 Prozent Mandeln enthalten. Allerdings lässt sich der Nuss-Anteil nicht verlässlich überprüfen - deshalb können die Hersteller bei der Bezeichnung auch schummeln.

Lidl hat die besten Nürnberger

Die Aachener Firma Lambertz ist Marktführer bei Lebkuchen. Mit der Note "befriedigend" schnitten die Lambertz-Schokolebkuchen aber vergleichsweise schlecht ab - und das, obwohl sie zu den teureren Produkten im Test gehören. Gründe für das schlechte Ergebnis waren unter anderem der hohe Fettgehalt und der sehr süße Geschmack. Die besten Schokolebkuchen stellt laut Warentest die Firma Bahlsen her, gleiches gilt für Elisenlebkuchen. Wer von den leckersten Nürnbergern naschen möchte, sollte die Lebkuchen von Lidl kaufen.

Schokolebkuchen mit Acrylamid

Eine der untersuchten Lebkuchensorten war auffallend hoch mit der krebserregenden Substanz Acrylamid belastet. Die Schokoladen-Lebkuchen "Echte Pulsnitzer" der Firma Frenzel erhielten deshalb nur die Note "ausreichend". Die Höchstgrenze für Acrylamid wurde aber auch dort nicht überschritten. Die meisten getesteten Produkte kann man aber bedenkenlos genießen

Schlechte Note trotz gutem Geschmack

Insgesamt schnitten Schoko-Lebkuchen ohne Oblate besser ab als Lebkuchen mit Oblate: Von 13 untersuchten Schoko-Lebkuchen wurden zehn mit der Note "gut" bewertet, zwei waren "befriedigend", einer erhielt die Note "ausreichend". Von den acht getesteten Oblaten-Lebkuchen bekamen nur drei ein "gut", vier ein "befriedigend" und einer die Note "ausreichend". Allerdings war nicht immer der Geschmack ausschlaggebend für das schlechte Testergebnis. Ein Produkt, nämlich die Elisenlebkuchen von Haeberlein-Metzger, schmeckte zwar "sehr gut", das Gesamtergebnis war aber trotzdem nur ausreichend. Der Grund: Die Tüte war nur mit einem Clip verschlossen und die Packungsangaben waren unleserlich.

Ratgeber - Ist ein Supermarkt wirklich teurer als ein Discounter?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: