Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Skiurlaub >

Die meisten Alpenpässe schon mit Wintersperre

Die meisten Passstraßen schon mit Wintersperre

20.11.2012, 09:25 Uhr | ADAC

Die meisten Alpenpässe schon mit Wintersperre. Immer mehr Pässe schließen. (Quelle: imago images/Geisser)

Immer mehr Pässe schließen. (Quelle: Geisser/imago images)

Wer jetzt in den Alpen unterwegs ist, kann viele reizvolle Straßenverbindungen nicht mehr befahren. Auf fast allen Berg- und Passstraßen, die in der kalten Jahreszeit geschlossen sind, ist die bis zum Frühjahr dauernde Wintersperre bereits in Kraft.

In Österreich sind bis auf das Furkajoch in Vorarlberg, das Hahntennjoch in Tirol und die Silvretta-Hochalpenstraße an der Grenze beider Bundesländer alle wichtigen Alpenrouten, die im Winter dicht machen, gesperrt. In der Schweiz hat der Winterschlaf bis auf die Pässe Flüela, Albula, Oberalp und Splügen ebenfalls bereits fast überall begonnen. Die Straße über den Forcola di Livigno ist derzeit zwar nur wegen Lawinengefahr gesperrt, ob der Pass aber in den nächsten Wochen noch einmal öffnet, ist fraglich. In Frankreich sind von den Bergstraßen mit Winterruhe nur noch die Passagen über den Cayolle und Mont-Cenis befahrbar, in Italien sind bereits alle Wintersperren in Kraft.

Aktuelle Informationen

Auto- und Motorradfahrer müssen jederzeit damit rechnen, dass auch Straßen, die im Winter in der Regel offen sind, vorübergehend gesperrt sein können. Auch können beim Befahren offener Bergstraßen Schneeketten vorgeschrieben sein. Vor einer Fahrt in die Alpen sollte man sich daher beim ADAC über die aktuelle Lage erkundigen. Eine individuelle Beratung erhält man unter der kostenpflichtigen Nummer 22 4 11 (1,10 Euro/min. zzgl. Verbindungskosten; E-Plus-Kunden wählen 11 4 11). Wer aus dem Ausland anrufen will, findet die entsprechenden Rufnummern bei der Mobilen Verkehrsinfo.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Derzeit über 30 Alpenpässe gesperrt

Agnel, Albula Autoverladung, Allos, Brennerstaatsstrasse, Cayolle, Col de la Croix, Croix-de-Fer, Furkapass, Gavia, Glandon, Glaubenbüelenpass, Gr. St. Berhardpass, Grimselpass, Großglockner Hochalpenstrasse, Hahntenjoch, Iseran, Izorad, Klausenpass, Kleiner St. Bernhardpass, Lombarde, Maltatal Hochalpenstrasse, Mendelpass, Nockalmstrasse, Nufenen, Patznauntal, Restefond/La Bonette, San Bernardinopass, Sölkpass, St. Gotthardpass, St. Gotthardtunnel, Staller Sattel, Stilfser Joch, Sustenpass, Umbrailpass, Würzjoch.


Ob Pässe geschlossen oder noch befahrbar sind, kann man auf der ADAC-Infoseite über Alpenstraßen einsehen.

Aktuelle Informationen über geschlossene Pässe gibt es auch auf der Seite des Auto Club Europa.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Skiurlaub

shopping-portal