HomeLebenReisenEuropa

Vorsicht, Taschendiebe: Diese Sehenswürdigkeiten sind besonders betroffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextZusammenstoß von zwei Autos – zwei ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextWestafrika: Präsident gibt nach Putsch aufSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

An diesen Sehenswürdigkeiten lauern Taschendiebe

Von t-online, sms

Aktualisiert am 03.09.2022Lesedauer: 4 Min.
Diebstahl einer Geldbörse aus einem Rucksack (Symbolbild): Taschendiebe suchen sich häufig gezielt Touristen als Opfer aus.
Diebstahl einer Geldbörse aus einem Rucksack (Symbolbild): Taschendiebe suchen sich häufig gezielt Touristen als Opfer aus. (Quelle: Schöning/imago-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich sollte der Urlaub eine sorglose Angelegenheit sein. Doch immer wieder werden Touristen vor allem an beliebten Sehenswürdigkeiten bestohlen.

Das Wichtigste im Überblick


Wer in Paris ist, besucht natürlich den Eiffelturm, in Barcelona schlendern Touristen besonders gern durch "Las Ramblas" und in Rom lockt vor allem das Kolosseum.

Doch eine Auswertung des Vergleichsportals "money.co.uk" zeigt jetzt: Ausgerechnet an den beliebtesten Touristen-Hotspots treiben auch besonders viele Taschendiebe ihr Unwesen. Dazu haben die Finanzexperten sich "Tripadvisor"-Bewertungen der Orte angeschaut und ausgerechnet, wo der Anteil der Taschendieb-Beschreibungen am höchsten ist. Das Ergebnis zeigt, fast alle Orte liegen in Europa:

Hier ist ein Taschendiebstahl am wahrscheinlichsten

Zunächst wurde ausgewertet, welche Orte den höchsten Prozentsatz an Taschendieb-Bewertungen anzeigen. Auf Platz 1 landet ein beliebter Ferienort für Deutsche und Briten an der spanischen Costa Blanca. Das sind die Top 3:

1. Mercado Municipal de Benidorm – Benidorm, Spanien

Von 282 Bewertungen dieses lokalen Marktes erwähnen rund 17 Prozent einen Taschendiebstahl. Der Markt ist beliebt bei Touristen, allerdings offenbar auch bei Taschendieben.

Eine Reihe von Rezensionen beschreibt zudem Betrüger, die ein manipuliertes Glücksspiel mit Tassen und Erbsen als Ablenkungstaktik verwenden. Diese arbeiten häufig sogar mit Dieben zusammen, sie lenken die Touristen ab, die dann betrogen und bestohlen werden.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Helene Fischer: Die Musikerin trat am Wochenende in Österreich auf.
Helene Fischer rockt Show im Lederoutfit

2. U-Bahn Athen – Athen, Griechenland

U-Bahn in Athen: Hier gibt es besonders viele Taschendiebe.
U-Bahn in Athen: Hier gibt es besonders viele Taschendiebe. (Quelle: F.Berger/imago images)

Dass das Gedränge in U-Bahnen oder an Haltestellen perfekt für Diebstähle ist, ist allgemein bekannt. Am schlimmsten ist die Lage offenbar an der U-Bahn von Athen. Bei rund 580 Bewertungen werden in 15 Prozent Taschendiebe erwähnt.

Die Athener U-Bahn ist eigentlich eine schnelle und praktische Möglichkeit, sich in der Stadt fortzubewegen, hat aber laut Tripadvisor-Bewertungen anscheinend ein großes Taschendiebstahlproblem. Das zeigt auch ein Bericht des "Telegraph": Bis zu 50 Taschendiebe werden demnach täglich im Athener U-Bahn-System festgenommen.

3. Colon Street – Cebu City, Philippinen

Auch die historische Colon Street in der Cebu City auf den Philippinen ist offenbar ein Hotspot für Taschendiebe: Von rund 620 Bewertungen erwähnen fast zwölf Prozent Taschendiebe.

Cebu gilt als eines der beliebtesten Touristenziele des Landes. Die kürzeste und älteste Nationalstraße der Philippinen war früher voller Modegeschäfte und Kinos. Mittlerweile ist das Gebiet überfüllt und heruntergekommen.

Orte mit den meisten Taschendieb-Bewertungen insgesamt

Schließlich berechneten die Finanzexperten, an welchen Orten es insgesamt – und nicht nur prozentual – die meisten Taschendieb-Bewertungen gab. Wieder führt ein Touristenmagnet in Spanien die Liste an:

1. Las Ramblas – Barcelona, Spanien (3.271 Bewertungen)

Der Ort mit den meisten Bewertungen, in denen Taschendiebe erwähnt werden, ist die berühmte Fußgängerzone "Las Ramblas" in Barcelona. Auch dieser Ort ist häufig überfüllt und daher perfekt für Diebe.

Auch wenn Barcelona eine kulturreiche, schöne Stadt ist, ist sie dafür bekannt, eine der schlimmsten Städte für Taschendiebstähle zu sein.

Las Ramblas: Die Einkaufsstraße in Barcelona ist nicht nur bei Touristen beliebt.
Las Ramblas: Die Einkaufsstraße in Barcelona ist nicht nur bei Touristen beliebt. (Quelle: IMAGO/Jordi Boixareu/imago images)

2. Eiffelturm – Paris, Frankreich (2.569 Bewertungen)

Als eine der beliebtesten kulturellen Attraktionen der Welt ist es kein Wunder, dass zumindest einige der Besucher des Eiffelturms in Paris auch Probleme mit Taschendieben hatten.

Besonders gefährlich ist der Auswertung zufolge die Hauptstraße von der U-Bahn-Station bis zum Eiffelturm. Erst 2019 hat die Polizei in Paris 19 Anführer von Taschendiebstahlbanden festgenommen.

3. Trevi-Brunnen – Rom, Italien (2.206 Bewertungen)

Der Trevi-Brunnen in Rom ist nicht nur für seine historische Schönheit, sondern leider auch für seine Taschendiebe bekannt. Es gibt dort die berühmte Tradition, Münzen über die linke Schulter in den Brunnen zu werfen – das soll den Werfenden Glück bringen. Täglich landen so rund 3.000 Euro im Brunnenwasser.

Mehr aus dem Ressort
Symbolbild für ein Video
Scheitern Sie auch an dieser Matheaufgabe für Fünftklässler?

Es gibt jedoch häufig Versuche, Münzen aus dem Brunnen zu stehlen, und es gibt auch Berichte über Taschendiebe, die in der geschäftigen Menge operieren.

Dichtes Gedränge am Trevi-Brunnen: Das Gewusel ist optimal für Taschendiebe.
Dichtes Gedränge am Trevi-Brunnen: Das Gewusel ist optimal für Taschendiebe. (Quelle: H.Tschanz-Hofmann/imago-bilder)

4. Karlsbrücke – Prag, Tschechien (1.081 Bewertungen)

Die berühmte Brücke aus dem 15. Jahrhundert, die in Prag über die Moldau führt, ist überfüllt mit Touristen. Sie verbindet die Altstadt mit der kleinen Seite der Stadt und ist von Statuen, fliegenden Händlern und Künstlern gesäumt.

Mitten in diesem bunten Treiben auf der häufig überfüllten Brücke ist es ein Leichtes für Taschendiebe, Beute zu machen.

5. Sacré-Cœur – Paris, Frankreich (914 Bewertungen)

Die Herz-Jesu-Basilika befindet sich über der Stadt Paris, sodass der Panoramablick von hier aus Scharen von Touristen anzieht. Und dort, wo sich viele Touristen sammeln, sind häufig auch Taschendiebe nicht weit. Allerdings scheint es hier im Vergleich zum Eiffelturm weniger gefährlich zu sein.

Sacré-Cœur: Eines von vielen Wahrzeichen der französischen Hauptstadt.
Sacré-Cœur: Eines von vielen Wahrzeichen der französischen Hauptstadt. (Quelle: viennaslide/imago-bilder)

6. Kolosseum – Rom, Italien (666 Bewertungen)

In Rom gibt es historische Sehenswürdigkeiten, wohin Sie auch gehen. Deshalb ist die Stadt auch das ganze Jahr über voller Touristen – und nahezu alle wollen das 2.000 Jahre alte Kolosseum besichtigen.

Während Sie gedanklich in die Zeit der Gladiatorenkämpfe reisen, laufen Sie jedoch Gefahr, Ihren Geldbeutel zu verlieren.

7. Altstädter Ring – Prag, Tschechien (646 Bewertungen)

Taschendiebstahl-Hotspot Nummer zwei für Prag ist der Altstädter Ring aus dem zwölften Jahrhundert mit dem Alten Rathaus und der Barockkirche St. Nikolaus.

Der Platz ist ein geschäftiger Ort mit Märkten, Künstlern und Konzerten, und es ist immer etwas los, was Dieben viele Möglichkeiten bietet, ahnungslose Touristen auszunutzen.

Altstädter Ring in Prag: Auch hier treffen Sie immer häufiger auf Taschendiebe.
Altstädter Ring in Prag: Auch hier treffen Sie immer häufiger auf Taschendiebe. (Quelle: Volker Preusser/imago-bilder)
Loading...
Loading...
Loading...

8. Der Louvre – Paris, Frankreich (598 Bewertungen)

Der Louvre in Paris enthält eine der umfangreichsten Kunstsammlungen der Welt und zieht jedes Jahr rund zehn Millionen Besucher an.

Das Museum ist riesig und es ist unmöglich, alles an einem Tag abzudecken. Noch dazu ist es rund um das Museum häufig voll und Taschendiebe haben leichtes Spiel.

9. Notre-Dame – Paris, Frankreich (408 Bewertungen)

Dem Ranking nach zu urteilen, ist Paris offenbar der Hotspot für Kleinkriminelle. Auch auf Platz 9 findet sich mit Notre-Dame eine weitere Sehenswürdigkeit in Frankreichs Hauptstadt.

Die Kathedrale ist ein schönes Beispiel gotischer Architektur und ein beliebtes Wahrzeichen in der Stadt der Lichter. Seit ein Feuer im Jahr 2019 sein Dach zerstörte und die Turmspitze einstürzte, ist das Wahrzeichen geschlossen und wird voraussichtlich 2024 wiedereröffnet. Trotzdem tummeln sich davor zahlreiche Touristen – und damit auch Diebe.

10. Sagrada Família – Barcelona, Spanien (407 Bewertungen)

Neben Paris hat wohl auch Barcelona nicht den sichersten Ruf. Auch das unvollendete Meisterwerk "Sagrada Família" in der spanischen Küstenstadt zählt zu den Top Ten der Diebstahl-Hotspots.

Die Jugendstilkirche von Antoni Gaudí befindet sich seit mehr als einem Jahrhundert im Bau und ist eine der Sehenswürdigkeiten, die Sie in Barcelona nicht verpassen sollten. Hüten Sie sich hier jedoch auch hier vor Taschendieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • money.co.uk: "Pickpocket Hotspots"
  • fodors.com: "Pickpockets Are Most Likely to Rob You at These 10 Tourist Attractions"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AthenBarcelonaEuropaFrankreichGriechenlandItalienParisPhilippinenPragRomSpanienTschechien
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website