HomeLebenReisenEuropa

Beerdigung der Queen: So kommen Sie jetzt noch nach London – und so teuer wird's


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextZusammenstoß von zwei Autos – zwei ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextBetrunkener Geisterfahrer auf der A9 Symbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextWestafrika: Präsident gibt nach Putsch aufSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Reise zur Queen – In London explodieren die Preise

Von t-online, sms

Aktualisiert am 18.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Großbritannien in Trauer: Zahlreiche Menschen reisen zur Beerdigung der Queen nach London.
Großbritannien in Trauer: Zahlreiche Menschen reisen zur Beerdigung der Queen nach London. (Quelle: David Mbiyu/imago-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am 19. September wird Queen Elizabeth II. in London beigesetzt. Zahlreiche Fans reisen deshalb nach England. Doch das ist gar nicht mehr so einfach.

Das Wichtigste im Überblick


  • Welche Reisemöglichkeiten gibt es?
  • Was kosten die unterschiedlichen Anfahrtswege?
  • Gibt es noch günstige Unterkünfte in London?

Seit die britische Königin Elizabeth II. gestorben ist, reisen immer mehr Menschen nach Großbritannien. Sie wollen der Queen die letzte Ehre erweisen, mit den Briten gemeinsam trauern oder live bei der Beerdigung am Montag dabei sein. Doch die Reise nach London ist in diesen Tagen nicht mehr ganz so einfach und vor allem nicht mehr so günstig wie normalerweise.

Achtung

Bei den vorgestellten Reisemöglichkeiten handelt es sich nur um Beispiele – je nachdem, wie Sie anreisen oder wo und wann Sie buchen, können Preise, Zeiten und Verfügbarkeiten variieren.

Welche Reisemöglichkeiten gibt es?

Um von Deutschland nach Großbritannien zu kommen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten:

  • Sie können mit dem eigenen Pkw anreisen.
  • Sie können den Zug nehmen.
  • Sie können einen Flug buchen.
  • Sie können mit einem Fernbus reisen.

Jede dieser Fortbewegungsarten hat Vor- und Nachteile, die Komfort, Geschwindigkeit oder den Preis betreffen.

Was kosten die unterschiedlichen Anfahrtswege?

Möchten Sie beispielsweise heute noch mit der Deutschen Bahn von Berlin über Köln und Brüssel nach London reisen, kostet das Ticket pro Person und Strecke ab 450 Euro – günstigere Tickets mit weniger Flexibilität sind nach Bahnangaben nicht mehr verfügbar. Zudem dauert die Fahrt von 14.30 Uhr in Berlin bis zum Montagmorgen um neun Uhr in London.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Prinzessin Kate, Prinz William, Königsgemahlin Camilla und König Charles III.: Die Royals haben neue Aufgaben übernommen.
Charles und Camilla posieren mit William und Kate auf neuem Foto
Supporters of Burkina Faso's self-declared new leader Ibrahim Traore demonstrate holding a Russian flag, in Ouagadougou
Symbolbild für ein Video
Nach Putsch: Französische Botschaft brennt

Deutlich schneller unterwegs sind Sie natürlich mit dem Flieger – und teilweise auch günstiger. Zahlreiche Billigflüge beispielsweise mit Ryanair, Easyjet oder Eurowings sind allerdings mittlerweile ausgebucht. Einen Direktflug von Frankfurt am Main nach London gibt es bei der Lufthansa heute Abend beispielsweise für knapp 470 Euro.

Von Hamburg aus kostet der Direktflug heute am frühen Abend sogar nur knapp 250 Euro – mit Ryanair oder Eurowings. Von Berlin aus geht es mit Ryanair, Easyjet oder British Airways nachmittags für rund 300 Euro per Direktflug nach London. Die Direktflüge dauern jeweils zwischen anderthalb und zwei Stunden.

Fahren Sie mit dem eigenen Auto nach London, fallen die Spritkosten je nach Startpunkt in Deutschland natürlich ganz unterschiedlich aus. Während Sie beispielsweise von Berlin aus rund 1.200 Kilometer zurücklegen müssen, sind es von Köln aus nur rund 600 Kilometer.

Zusätzlich kommt es natürlich auf Ihren individuellen Spritverbrauch und die Tankkosten an – bei 600 Kilometern wären es bei einem Spritpreis von zwei Euro pro Liter und einem Verbrauch von sieben Litern pro 100 Kilometer rund 84 Euro – für Hin- und Rückfahrt entsprechend rund 170 Euro. Hinzu kommen Kosten für Maut oder eine Fähre, sofern Sie eine nutzen. Je nachdem, von wo Sie anreisen, sollten Sie mindestens zwischen sechs und zwölf Stunden Fahrtzeit einplanen.

Möchten Sie hingegen mit dem Bus anreisen, müssen Sie in jedem Fall deutlich mehr Zeit einplanen und verpassen entsprechend wahrscheinlich die Beerdigung. Beispielsweise können Sie mit dem Flixbus heute Abend ab 21 Uhr für rund 150 Euro von Berlin nach London fahren – dann benötigen Sie allerdings rund 22 Stunden und müssen in Paris umsteigen. Von Köln aus gibt es die Fahrt zwar schon ab rund 155 Euro – mehr als 18 Stunden sind Sie dennoch unterwegs.

Gibt es noch günstige Unterkünfte in London?

Ja, es gibt noch einige wenige freie Unterkünfte für die kommenden Tage in London, die auch bezahlbar sind. Allerdings sollten Sie bei der Buchung darauf achten, ob Sie beispielsweise in einem Schlafsaal übernachten werden oder ein Einzel- oder Doppelzimmer buchen. Die günstigsten Unterkünfte für zwei Nächte (18.9.-20.9.) im Doppelzimmer werden beispielsweise mit rund 325 Euro angegeben.

Hotels mit vier oder mehr Sternen hingegen bekommen Sie für diesen Zeitraum kaum unter 200 Euro pro Nacht im Doppelzimmer – nach oben scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Bei "booking.com" wird beispielsweise aufgeführt, dass von rund 700 Hotels rund 400 in der Preiskategorie von mehr als 300 Euro pro Nacht landen. Weitere 100 kosten zwischen 250 und 300 Euro pro Nacht.

Ähnlich sieht es beim Ferienwohnungsanbieter Airbnb aus: Es gibt kaum noch Zimmer unter 100 Euro pro Nacht, die Tendenz geht eher zu mehr als 200 Euro pro Nacht – nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Doch die gute Nachricht: Es sind offenbar noch ausreichend Unterkünfte verfügbar – sofern Sie bereit sind, entsprechend zu zahlen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • reiseauskunft.bahn.de
  • skyscanner.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BrüsselDeutsche BahnDeutschlandEasyjetElizabeth II.EurowingsGroßbritannienLondonRyanair
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website