HomeLebenReisenReisen in der Corona-Krise

Hochrisikogebiet Kreta: Das gilt jetzt für den Urlaub in Griechenland


Das sollten Griechenland-Urlauber jetzt beachten

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 25.08.2021Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Reisen ins Ausland: In diesen Ländern infizieren sich besonders viele Deutsche mit Corona. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpektakuläre Bruchlandung in FrankreichSymbolbild für einen TextMotorradprofi stirbt in HockenheimSymbolbild für ein VideoRussen streiten über KriegsdienstSymbolbild für einen TextBierhoff mit klarer Ansage ans DFB-TeamSymbolbild für einen TextAuto fährt in feiernde GruppeSymbolbild für einen TextEx-Frankfurter zu Lewandowski-VorwürfenSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextSarah Engels in Lack-und-Leder-OutfitSymbolbild für einen TextBrowser-Test checkt Ihre PC-SicherheitSymbolbild für einen TextFrau schläft am Steuer ein – FrontalcrashSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Experte polarisiert mit AussagenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Griechenland galt lange als Land mit wenigen Corona-Infektionen. Mittlerweile ist es wieder stark von der Pandemie betroffen. Was bedeutet das für Ihren Griechenlandurlaub?

Das Wichtigste im Überblick


  • Wie können Sie nach Griechenland einreisen?
  • Können Sie wieder Hotels und Unterkünfte buchen?
  • Welche Beschränkungen erwarten Sie in Griechenland?
  • Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Griechenland?

Kreta, Santorin, Athen: Griechenland und die Griechischen Inseln zählen zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Trotz Corona-Pandemie ist hier ein Urlaub aktuell zwar möglich, doch die Infektionszahlen steigen wieder. Zuletzt wurden Kreta und die Südliche Ägäis mit vielen beliebten Urlaubsinseln als Hochrisikogebiete eingestuft. Zudem verschärft Griechenland die Regeln für Ungeimpfte. Was sollten Sie bei einem Griechenlandurlaub jetzt beachten, wie können Sie einreisen und wie ist die aktuelle Lage vor Ort?


Diese Reiseziele zählen zu den Hochrisikogebieten

Belgrad: Serbien gilt als Hochrisikogebiet in der Corona-Pandemie
Port-au-Prince, Haiti: Seit Anfang August zählt das Urlaubsziel zu den Hochrisikogebieten.
+4

Wie können Sie nach Griechenland einreisen?

Wer nach Griechenland reist, muss grundsätzlich einen negativen PCR-Test vorweisen können, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Ausnahmen gelten für Kinder unter sechs Jahren, vollständig Geimpfte und Genesene.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Queen Elizabeth II.: Von ihren vier Kindern bekam sie acht Enkelkinder.
Queen Elizabeth II.: Erstes Foto ihrer Grabstätte veröffentlicht

Zudem gilt eine Onlineanmeldepflicht für alle Einreisen auf dem See-, Luft- oder Landweg. Reisende müssen bis spätestens 24 Stunden vor ihrer Abreise nach Griechenland ein Onlineformular ausfüllen. Nach der Anmeldung erhalten Reisende eine Bestätigung mit einem QR-Code, der spätestens am Tag der Einreise automatisiert per E-Mail zugesandt wird. Wer bei der Einreise keinen Code zeigen kann, riskiert eine Geldstrafe von bis zu 500 Euro.

Von deutscher Seite sind Kreta und die Südliche Ägäis (beispielsweise mit Mykonos, Kos und Rhodos) seit dem 24. August auch wieder als Hochrisikogebiete eingestuft. Deshalb sollten Sie auch die Regelungen für die Rückreise nach Deutschland beachten.

Können Sie wieder Hotels und Unterkünfte buchen?

Ja, Touristenunterkünfte wie Campingplätze, Jugendherbergen, Ferienwohnungen und Hotels dürfen grundsätzlich öffnen. Allerdings entscheiden die Betriebe selbst, ob sie diese Möglichkeit tatsächlich wahrnehmen. Sie sollten sich daher immer direkt bei Ihrem Reise- oder Hotelanbieter informieren. Zudem gelten für Hotels und andere Unterkünfte zusätzliche Hygieneregelungen.

Kreta, Griechenland: Die Griechischen Inseln sind bei deutschen Touristen besonders beliebt.
Kreta, Griechenland: Die Griechischen Inseln sind bei deutschen Touristen besonders beliebt. (Quelle: Norbert Schmidt/imago-images-bilder)

Welche Beschränkungen erwarten Sie in Griechenland?

Die griechische Regierung hat weiterhin Corona-Maßnahmen erlassen. Dazu wurde das Land in verschiedene Risikozonen eingeteilt. Eine Karte dazu finden Sie auf der Homepage der griechischen Regierung. Vielerorts ist beispielsweise der Zugang zu Geschäften oder Freizeiteinrichtungen wie Museen beschränkt. Auch für den ÖPNV gelten Kapazitätsbegrenzungen und vor der Nutzung von einigen Verkehrsmitteln wie Fähren müssen Sie eine Selbsterklärung ausfüllen.

Für Flüge auf die Inseln oder Fahrten mit der Fähre dorthin wird entweder ein negativer Corona-Test, eine Impf- oder eine Genesenenbescheinigung verlangt.

Für alle ab einem Alter von vier Jahren gilt eine Maskenpflicht in allen öffentlichen geschlossenen Räumen wie Supermärkten, Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln, Aufzügen oder auch bei Ärzten, in Krankenhäusern oder Bankfilialen. Zusätzlich gilt auf Wochenmärkten und belebten Plätzen im Freien eine Maskenpflicht. Bei Verstößen droht ein Bußgeld in Höhe von 300 Euro.

Zusätzlich gelten in Griechenland besonders strenge Corona-Regeln für Ungeimpfte. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland Ende August berichtete, sollen die Innengastronomie sowie die Räume von Stadien und Sporthallen ab Mitte September nur noch für Geimpfte und Genesene zugänglich sein. Im Gesundheitswesen gilt bereits eine Impfpflicht, vielerorts auch eine Testpflicht. Die Tests sind zudem kostenpflichtig. So soll das Impftempo in Griechenland gesteigert werden.

Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Griechenland?

In Griechenland sind die Infektionszahlen zuletzt stark gestiegen. Bereits Mitte Juli gab es binnen einer Woche mehr als 18.000 Neuinfektionen, das Rekordhoch bis dahin war Ende März 2021 mit rund 21.300 erfasst worden. Jetzt hat Griechenland seinen eigenen Negativrekord geknackt: In der vergangenen Woche (Stand: 25. August 2021) gab es mehr als 23.000 Neuinfektionen. Auch ein neuer Tagesrekord wurde mit genau 5.000 Neuinfektionen allein am 24. August aufgestellt.

Mittlerweile gab es in Griechenland laut Johns Hopkins University (Stand: 25. August 2021) insgesamt rund 566.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen und 13.400 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. In Griechenland sind mittlerweile rund 53 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Auswärtiges Amt
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Deutsche Vertretungen in Griechenland
  • Johns Hopkins University
  • RND: "Griechenland erhöht den Druck auf Impfverweigerer", 24. August 2021.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AthenGriechenlandKretaRhodos
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website