Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Corona-Regeln für Dänemark: Das sollten Sie als Urlauber beachten

Grenzen geschlossen  

Diese Regeln gelten in Dänemark

22.10.2020, 17:36 Uhr
Corona-Regeln für Dänemark: Das sollten Sie als Urlauber beachten . Bunte Häuser im Kopenhagener Stadtteil Nyhavn: Dänemark ist ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen.  (Quelle: imago images/Peter Schickert)

Bunte Häuser im Kopenhagener Stadtteil Nyhavn: Dänemark ist ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen. (Quelle: Peter Schickert/imago images)

Städtereise nach Kopenhagen oder gemütliche Herbsttage im Ferienhaus mit Sauna: Dänemark gehört zu den beliebtesten Reiseländern der Deutschen. Jetzt hat das Nachbarland Deutschland zum Risikogebiet erklärt. 

Insgesamt zählt Dänemark zu den Ländern, in denen es relativ wenige Coronavirus-Infektionen gab. Trotzdem hatte unser nördliches Nachbarland einige Monate lang strenge Einreisebeschränkungen verhängt. Und kehrt nun angesichts steigender Corona-Zahlen in Deutschland dorthin zurück. 

Was gilt aktuell für Dänemark?

Menschen aus Deutschland dürfen wegen der steigenden Corona-Neuinfektionszahlen ohne triftigen Einreisegrund ab 24. Oktober nicht mehr nach Dänemark einreisen. Das teilte der dänische Außenminister Jeppe Kofod am 22. Oktober mit. Die Maßnahme bedeutet unter anderem, dass deutsche Touristen nicht mehr ins Land kommen dürfen. Ab Samstag dürfen Deutsche dann nur noch einreisen, wenn sie einen "wichtigen Grund" haben. Für den Großteil der weiteren Staaten in Europa gelten diese Einreisebeschränkungen bereits seit Längerem. Für Einwohner Schleswig-Holsteins sollen Ausnahmen gelten. 

Dänische Ferienhäuser: Die Holzhäuser sind häufig mit Innenpools und Sauna ausgestattet und so im Herbst und Winter besonders gemütlich.  (Quelle: Getty Images/frankix)Dänische Ferienhäuser: Die Holzhäuser sind häufig mit Innenpools und Sauna ausgestattet und so im Herbst und Winter besonders gemütlich. (Quelle: frankix/Getty Images)

Welche Beschränkungen gelten zudem in Dänemark?

In Dänemark sind fast alle Restaurants, Cafés, Geschäfte und auch kulturelle Einrichtungen wie Museen, Theater oder Kinos noch geöffnet. Gleiches gilt für Zoos, Schwimmbäder oder Freizeitparks. Diskotheken und Nachtclubs bleiben zunächst weiterhin geschlossen, aktuell ist eine Öffnung für November geplant. 

In ganz Dänemark gelten Abstands- und Hygieneregelungen, wenn möglich sollten Sie auf die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs verzichten. Zusätzlich gilt eine Maskenpflicht an Flughäfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Taxen oder Reisebussen. Ausnahmen gibt es für Kinder bis zwölf Jahren. Zusätzlich soll ein Abstand von einem Meter eingehalten werden, in besonders riskanten Situationen wie beim Singen oder Sport sollen zwei Meter Sicherheitsabstand eingehalten werden. 

In ganz Dänemark gibt es ein Verbot für Versammlungen von mehr als 50 Menschen. Zusätzlich gibt es sogenannte Hotspots für Menschenansammlungen, an diesen Hotspots kann die Polizei Aufenhaltsverbote aussprechen. 

Wie ist die aktuelle Zahl der Infektionen?

Laut Johns Hopkins University gab es bisher (Stand: 22. Oktober 2020) insgesamt mehr als 38.200 bestätigte Coronavirus-Infektionen in Dänemark. Das sind bereits mehr als doppelt so viele wie noch Mitte September. 694 Menschen starben bisher an Covid-19 in Dänemark. Aktuell gibt es noch 6.210 aktive Corona-Fälle in Dänemark.  

Verwendete Quellen:
  • Auswärtiges Amt
  • Johns Hopkins University
  • ADAC 
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal