Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Bahnreisen >

Störungen im Bahnverkehr durch Brückenarbeiten in Hannover

Massive Verspätungen  

Störungen im Bahnverkehr: Brückenarbeiten in Hannover

01.10.2018, 12:19 Uhr | Michael Evers, dpa

Störungen im Bahnverkehr durch Brückenarbeiten in Hannover. Bauarbeiten an einer alten Bahnbrücke: Die meisten IC- und ICE-Züge halten Anfang Oktober nicht am Hauptbahnhof in Hannover. (Quelle: dpa/Peter Steffen)

Bauarbeiten an einer alten Bahnbrücke: Die meisten IC- und ICE-Züge halten Anfang Oktober nicht am Hauptbahnhof in Hannover. (Quelle: Peter Steffen/dpa)

Der Bahnfernverkehr wird durch die Erneuerung einer Bahnbrücke in Hannover massiv beeinträchtigt. Während zwei Wochen können deshalb sehr viele Züge den Hauptbahnhof nicht ansteuern. Etliche Verbindungen fallen aus, viele Züge brauchen mehr Zeit.

Eine Brückenerneuerung in Hannover beeinträchtigt in den ersten beiden Oktoberwochen den Bahnverkehr in Niedersachsen und darüber hinaus. Vom 1. bis zum 15. Oktober halten die meisten IC- und ICE-Züge nicht am Hauptbahnhof in Hannover, sondern an Ausweichstationen.

Nur eine ICE-Verbindung hält am Hauptbahnhof

Brückenerneuerung in Hannover: Aufgrund der Reparaturarbeiten kam es bereits zu massiven Verspätungen. (Quelle: dpa/Peter Steffen)Brückenerneuerung in Hannover: Aufgrund der Reparaturarbeiten kam es bereits zu massiven Verspätungen. (Quelle: Peter Steffen/dpa)

Auch im Regionalverkehr können etliche Züge den Hauptbahnhof nicht anfahren, Fahrzeiten verlängern sich und Anschlüsse entfallen. Einzig die ICE-Verbindung vom Ruhrgebiet über Hannover nach Berlin fährt wie gewohnt mit einem Stopp im Hauptbahnhof. Während der Bauarbeiten ist an der fast 140 Jahre alten Brücke nur ein Gleis für den Verkehr Richtung Süden und Osten verfügbar.

Das sind die Ausweichstationen

Während der Arbeiten, die in die Herbstferien in Niedersachsen fallen, stoppen die ICE-Züge von Hamburg nach München und Frankfurt statt im Hauptbahnhof in Hannover Messe/Laatzen, einzelne Fahrten sowie die zweistündliche Linie Bremen-München entfallen.

Die IC-Züge zwischen Amsterdam und Berlin sowie Köln und Dresden stoppen statt im Hauptbahnhof in Wunstorf und Lehrte. In allen Fällen stellen Regionalzüge und Stadtbahnen den Anschluss ins Stadtzentrum von Hannover sicher. Auch im S-Bahnverkehr gibt es Fahrplanänderungen, der Flughafen wird nur einmal pro Stunde angefahren.

Massive Verspätungen im Fernverkehr

Obwohl die Bahn die Arbeiten in einem Ersatzfahrplan berücksichtigt, kam es am Montagmorgen, den 1. Oktober, zu massiven Verspätungen im Fernverkehr in Nord-Süd-Richtung. Der Grund dafür sind andauernde Reparaturarbeiten nach einem mutmaßlichen Brandanschlag auf Bahninstallationen in Meckelfeld bei Hamburg vom vergangenen Freitag. ICE-Züge mussten daher teils umgeleitet werden.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal