• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europäische Union
  • Türkei: Griechenland schiebt erneut Flüchtlinge ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextBremerhaven: Leuchtturm vor EinsturzSymbolbild für einen TextStreit in Berliner Freibad eskaliertSymbolbild für einen TextBundesligist verschenkt TicketsSymbolbild für einen TextHersteller ruft Mettwurst zurückSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextSchüler stürmt Unterricht mit SchlagstockSymbolbild für einen TextGanze Schule reist von Dortmund nach SyltSymbolbild für einen TextHund beißt Kleinkind – Frauchen flüchtetSymbolbild für einen Watson TeaserPietro Lombardi beichtet Sex-UnfallSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Griechenland schiebt erneut Flüchtlinge ab

Von dpa
Aktualisiert am 13.05.2017Lesedauer: 1 Min.
Griechenland hat in Zusammenarbeit mit Frontex seit Mittwoch insgesamt 71 Flüchtlinge in die Türkei zurückgeschickt (Archiv).
Griechenland hat in Zusammenarbeit mit Frontex seit Mittwoch insgesamt 71 Flüchtlinge in die Türkei zurückgeschickt (Archiv). (Quelle: Zuma Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Griechenland hat in Kooperation mit der europäischen Grenzschutzagentur Frontex seit Mittwoch insgesamt 71 Migranten in die Türkei zurückgeschickt.

22 Migranten wurden am Freitag von der Insel Lesbos im Osten der Ägäis zum türkischen Hafen Dikili gebracht. Am Vortag und am Mittwoch waren 49 Migranten von den Inseln Kos und Chios in die Türkei zurückgeschickt worden, wie die Polizei mitteilte. Die Abschiebungen erfolgen im Rahmen des Flüchtlingspakts zwischen der EU und der Türkei.

Das Abkommen sieht vor, dass alle illegal in Griechenland eingereisten Schutzsuchenden in die Türkei abgeschoben werden. Ausgenommen sind Asylbewerber, die nachweisen können, dass sie in der Türkei verfolgt werden. Für jeden zurückgeschickten syrischen Flüchtling darf seit dem 4. April vergangenen Jahres ein anderer Syrer aus der Türkei legal und direkt in die EU einreisen.

13.900 Flüchtlinge weiterhin auf griechischen Inseln

Bislang wurden nach griechischen Polizeiangaben 1.165 Menschen auf dieser Grundlage zurück in die Türkei geschickt. Weitere 1.196 Menschen sind auf Grund eines bilateralen Rückführungsabkommens Athens mit Ankara in die Türkei zurückgebracht worden.

1088 Migranten wurden im Rahmen eines freiwilligen Rückführungsprogramms in Kooperation mit der Internationalen Organisation für Migration (IOM) direkt aus Griechenland in ihre Herkunftsländer abgeschoben, teilte die Polizei in Athen weiter mit. Auf den Ostägäis–Inseln harren zurzeit knapp 13.900 Migranten und Flüchtlinge aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schon wieder macht Scholz sich unbeliebt
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
EUFlüchtlingeGriechenlandLesbosPolizeiTürkei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website