• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Corona-Krise: Dokument offenbart dramatische Prognose fĂŒr USA


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextGepĂ€ck-Chaos in DĂŒsseldorfSymbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild fĂŒr einen Text14-JĂ€hriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild fĂŒr einen TextFerchichi ĂŒber Liebesleben mit BushidoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Bericht: Behörde gibt dramatische Prognose fĂŒr USA ab

Von dpa
Aktualisiert am 04.05.2020Lesedauer: 2 Min.
Leere Park Avenue: New York ist von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen. Dort starben bislang fast 20.000 Menschen. (Stand: 4. Mai, 21 Uhr)
Leere Park Avenue: New York ist von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen. Dort starben bislang fast 20.000 Menschen. (Stand: 4. Mai, 21 Uhr) (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine der grĂ¶ĂŸten Zeitungen der USA hat ein brisantes Dokument veröffentlicht: Die Gesundheitsbehörde CDC befĂŒrchtet, dass die TodesfĂ€lle drastisch ansteigen werden. Das Weiße Haus wiegelt ab.

US-PrĂ€sident Donald Trump drĂ€ngt auf eine Öffnung der Wirtschaft in den USA – nach einem internen Dokument der Gesundheitsbehörde CDC könnte sich die Corona-Krise dort allerdings noch zuspitzen. Die "New York Times" veröffentlichte am Montag eine CDC-PrĂ€sentation, dessen Diagramme mit dem Vermerk "nur fĂŒr den Dienstgebrauch" versehen sind. In einem Diagramm wird prognostiziert, dass die Zahl der neuen Coronavirus-FĂ€lle bis zum 1. Juni auf rund 200.000 pro Tag zunehmen könnte. Zuletzt hatte CDC von Samstag auf Sonntag einen Anstieg um knapp 30.000 verzeichnet.

3.000 TodesfÀlle pro Tag ab 1. Juni erwartet

Die Experten erwarten einem weiteren Diagramm zufolge, dass die Zahl der TodesfÀlle infolge einer Covid-19-Erkrankung bis zum 1. Juni auf etwa 3.000 pro Tag steigen könnten. Zuletzt hatte die Gesundheitsbehörde wiederum von Samstag auf Sonntag einen Anstieg der Toten um 1.452 vermeldet.

Das Weiße Haus wies die Prognosen zurĂŒck. Sie spiegelten weder die Modelle der Coronavirus-Arbeitsgruppe im Weißen Haus noch die von ihr analysierten Daten wieder, teilte der Vizesprecher des Weißen Hauses, Judd Deere, am Montag mit.

Weißes Haus: Gesundheit der Amerikaner ist PrioritĂ€t

Deere betonte, es handele sich weder um ein Papier des Weißen Hauses, noch sei es der Arbeitsgruppe prĂ€sentiert worden. Trumps Richtlinien fĂŒr eine graduelle Öffnung der Wirtschaft orientierten sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen, mit denen die Gesundheitsexperten in der Regierung ĂŒbereinstimmten. Oberste PrioritĂ€t fĂŒr Trump bleibe die Gesundheit der Amerikaner.

Trump hatte seine frĂŒheren Prognosen ĂŒber die befĂŒrchteten Todeszahlen in den USA durch das Virus am Sonntagabend nach oben korrigiert. Er gehe jetzt von insgesamt 75.000 bis 100.000 Toten aus, sagte der PrĂ€sident dem Sender Fox News. Mitte April hatte Trump noch mit 60.000 bis 65.000 Toten gerechnet. CDC hatte bis Sonntag 1,12 Millionen Infektionen und 65 735 Tote in den USA verzeichnet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Geheimdienst spricht nach SchĂŒssen in Oslo von islamistischem Terror
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
CoronavirusDonald TrumpNew YorkNew York TimesTodesfallUSAWeißes Haus
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website