Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Ambrose Dlamini (†52): Erster Regierungschef stirbt nach Corona-Infektion

Der 52-jährige Ambrose Dlamini  

Erster Regierungschef stirbt nach Corona-Infektion

15.12.2020, 10:40 Uhr | dpa, mk

Ambrose Dlamini (†52): Erster Regierungschef stirbt nach Corona-Infektion. Ambrose Dlamini auf einem Bild aus dem August 2019: Der Premierminister von Eswatini (früher: Swasiland) ist an Covid-19 gestorben. (Quelle: imago images/Kyodo News)

Ambrose Dlamini auf einem Bild aus dem August 2019: Der Premierminister von Eswatini (früher: Swasiland) ist an Covid-19 gestorben. (Quelle: Kyodo News/imago images)

Mitte November wurde Ambrose Dlamini positiv auf das Coronavirus getestet. Anfangs ging es dem 52-Jährigen noch gut, dann musste der Regierungschef von Eswatine in ein Krankenhaus in Südafrika.

Der Premierminister von Eswatine (früher: Swasiland) ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das teilte die Regierung des im Süden Afrikas gelegenen Kleinstaates mit.

Der 52-jährige Ambrose Dlamini wurde Mitte November positiv auf das Coronavirus getestet. Anfangs zeigte Dlamini keine Symptome, doch dann verschlechterte sich sein Zustand und er wurde in ein Krankenhaus im benachbarten Südafrika gebracht. Dort starb er den Angaben zufolge am Sonntagnachmittag.

Nach den jüngsten Zahlen des Gesundheitsministeriums des Kleinstaats mit knapp 1,2 Millionen Einwohnern sind aktuell 6.714 Infektionen registriert – 29 mehr als am Vortag. 128 Menschen sind an den Folgen der Infektion gestorben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: