Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Äthiopien: Tigray-Rebellen sollen Hilfsgüter geplündert haben

Äthiopien  

Tigray-Rebellen sollen Hilfsgüter geplündert haben

01.09.2021, 15:31 Uhr | dpa

Äthiopien: Tigray-Rebellen sollen Hilfsgüter geplündert haben. Flüchtlinge aus der äthiopischen Konfliktregion Tigray.

Flüchtlinge aus der äthiopischen Konfliktregion Tigray. Foto: Marwan Ali/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Nairobi (dpa) - Rebellen der Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) sollen im umkämpften Norden Äthiopiens in den vergangenen Wochen Lagerhäuser mit Hilfsgütern geplündert haben.

Diesen Vorwurf erhob Sean Jones, der Leiter der US-Behörde für Entwicklungszusammenarbeit (USAID) in Äthiopien, im Staatsfernsehen. Die TPLF sei opportunistisch und habe in der Region Amhara jedes Lager geplündert, sagte Jones. Einem später von der US-Botschaft veröffentlichten Transkript des vollständigen Interviews zufolge warf Jones auch regierungstreuen Soldaten vor, vor einigen Monaten in Tigray Hilfsgüter gestohlen zu haben.

Der Konflikt zwischen der TPLF und der Zentralregierung hat sich in den vergangenen Wochen auf die Nachbarregionen Afar und Amhara ausgeweitet. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind mehr als 5,2 Millionen Menschen im Norden des Landes auf humanitäre Hilfe angewiesen, mehr als 400.000 sind vom Hungertod bedroht. Seit Monaten haben Hilfsorganisationen wegen der Sicherheitslage und bürokratischer Hürden keinen vollen Zugang zu den Notleidenden. Beiden Konfliktparteien wird vorgeworfen, humanitäre Hilfe zu untergraben.

Die Zentralregierung in Addis Abeba hatte im November eine Militäroffensive gegen die TPLF begonnen, die bis dahin dort an der Macht war. Hintergrund waren jahrelange Spannungen zwischen der TPLF und der Zentralregierung. Nach einem sechswöchigen Waffenstillstand, hatte Premierminister Abiy Ahmed die Armee und alliierte Milizen am 10. August aufgefordert, erneut gegen die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) vorzugehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: