• Home
  • Politik
  • Ausland
  • PrĂ€sidentenwahl in SĂŒdkorea: Oppositionskandidat triumphiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild fĂŒr einen TextTalk von Maischberger fĂ€llt ausSymbolbild fĂŒr einen TextRekordpreise fĂŒr Lufthansa-TicketsSymbolbild fĂŒr ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild fĂŒr einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild fĂŒr einen TextJoelina Karabas teilt Foto nach Brust-OPSymbolbild fĂŒr einen TextNĂ€chste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild fĂŒr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild fĂŒr ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA Ă€ußert sichSymbolbild fĂŒr einen TextBeyoncĂ© reitet fast nacktSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Oppositionskandidat triumphiert bei PrĂ€sidentenwahl in SĂŒdkorea

Von dpa
09.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Yoon Suk Yeol: Der 61-JĂ€hrige posiert mit BlumenstrĂ€ußen vor der Nationalversammlung, nachdem er die PrĂ€sidentenwahl gewonnen hat.
Yoon Suk Yeol: Der 61-JĂ€hrige posiert mit BlumenstrĂ€ußen vor der Nationalversammlung, nachdem er die PrĂ€sidentenwahl gewonnen hat. (Quelle: YNA/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei der sĂŒdkoreanischen PrĂ€sidentschaftswahl hat sich Yoon Suk Yeol in einem Kopf-an-Kopf-Rennen durchgesetzt: Von dem frĂŒheren Generalstaatsanwalt wird eine hĂ€rtere Gangart gegenĂŒber Nordkorea erwartet.

Die SĂŒdkoreaner haben den konservativen Oppositionskandidaten Yoon Suk Yeol zum neuen PrĂ€sidenten gewĂ€hlt und sich damit fĂŒr einen Machtwechsel entschieden. Yoons grĂ¶ĂŸter Rivale von der regierenden Demokratischen Partei, Lee Jae Myung, gestand am frĂŒhen Donnerstagmorgen (Ortszeit) seine Niederlage ein und gratulierte Yoon. Er wolle fĂŒr den Ausgang der PrĂ€sidentenwahl vom Mittwoch die Verantwortung ĂŒbernehmen.

In einem denkbar knappen Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Favoriten entfielen nach AuszĂ€hlung von 98 Prozent der abgegebenen Stimmen 48,6 Prozent auf den frĂŒheren Generalstaatsanwalt Yoon. Der linksliberale Lee, der frĂŒher Gouverneur der bevölkerungsreichsten Provinz Gyeonggi war, kam demnach auf 47,8 Prozent. Andere Bewerber galten als chancenlos.

Yoon verlĂ€sst sein Haus und jubelt ĂŒber seinen Sieg. Er hat sich gegen den Kandidaten der Mitte-Links-Regierungspartei durchgesetzt.
Yoon verlĂ€sst sein Haus und jubelt ĂŒber seinen Sieg. Er hat sich gegen den Kandidaten der Mitte-Links-Regierungspartei durchgesetzt. (Quelle: Han Jong-Chan/Yonhap/dpa-bilder)

Yoon gilt als politischer Neuling. Der 61-JĂ€hrige war als Kandidat der grĂ¶ĂŸten Oppositionspartei, Partei Macht des Volkes (PPP), angetreten. Er tritt im Mai die Nachfolge von PrĂ€sident Moon Jae In an, der nicht noch einmal kandidieren konnte. Der PrĂ€sident wird fĂŒr eine einmalige fĂŒnfjĂ€hrige Amtszeit gewĂ€hlt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


PrÀsident trifft fast alle wichtigen Entscheidungen

FĂŒr die viertgrĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft Asiens hat die PrĂ€sidentenwahl eine enorme Bedeutung. Im PrĂ€sidialsystem des Landes laufen fast alle wichtigen Entscheidungen ĂŒber das Staatsoberhaupt.

StimmauszĂ€hlung in einem Wahllokal: FĂŒr die viertgrĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft Asiens hat die PrĂ€sidentenwahl eine enorme Bedeutung.
StimmauszĂ€hlung in einem Wahllokal: FĂŒr die viertgrĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft Asiens hat die PrĂ€sidentenwahl eine enorme Bedeutung. (Quelle: James Lee/XinHua/dpa-bilder)

Als SchlĂŒssel fĂŒr die Wahl am Mittwoch galt auch als Bewertung der jetzigen Regierung. Vor allem Skandale um ehemalige Regierungsvertreter und die galoppierenden Immobilienpreise hatten der Regierung um Moon stark zugesetzt. Davon profitierte die PPP, die bei der Wahl vor fĂŒnf Jahren noch eine deutliche Niederlage erlebt hatte.

Schwierige Lage im Handelskrieg zwischen USA und China

Neben dem wirtschaftspolitischen Kurs in den nĂ€chsten fĂŒnf Jahren ging es bei der Wahl auch um den Umgang mit der kommunistischen FĂŒhrung in Nordkorea, die Zusammenarbeit mit dem BĂŒndnispartner USA und das schwierige VerhĂ€ltnis zu Japan. Auch im Handelskrieg zwischen den USA und China sieht sich SĂŒdkorea in einer schwierigen Lage.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Von Yoon, der der Regierung Versagen im Umgang mit Nordkorea vorwarf, wird eine hÀrtere Gangart gegen Pjöngjang erwartet. Beide Kandidaten hatten sich eine deutliche Erholung der Wirtschaft von den Folgen der Corona-Pandemie zum Ziel gesetzt.

Die Wahlbeteiligung lag nach vorlĂ€ufigen Angaben der Nationalen Wahlkommission bei 77,1 Prozent und damit nur leicht unter der Beteiligung bei der PrĂ€sidentenwahl 2017. FĂŒr die Wahl waren knapp 44,2 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
NordkoreaSĂŒdkoreaUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website