• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Afghanistan: Taliban lassen wieder M├Ądchen an weiterf├╝hrende Schulen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextTour live: St├╝rze auf der FlachetappeSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextAbifeier eskaliert ÔÇô Polizei r├Ąumt SchiffSymbolbild f├╝r einen TextJoey Kramer trauert um seine EhefrauSymbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextTram knallt gegen Lkw ÔÇô SchwerverletzteSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Taliban lassen wieder M├Ądchen an weiterf├╝hrende Schulen

Von dpa
Aktualisiert am 22.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Afghanische Sch├╝lerinnen im M├Ąrz 2021 - bevor die Taliban wieder die Macht im Land ├╝bernommen haben.
Afghanische Sch├╝lerinnen im M├Ąrz 2021 - bevor die Taliban wieder die Macht im Land ├╝bernommen haben. (Quelle: -/XinHua/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kabul (dpa) - Rund sieben Monate nach der Macht├╝bernahme der militant-islamistischen Taliban in Afghanistan sollen auch M├Ądchen unter Auflagen wieder weiterf├╝hrende Schulen besuchen d├╝rfen.

Das Bildungsministerium k├╝ndigte an, dass mit Beginn des neuen Schuljahres im ganzen Land an diesem Mittwoch auch M├Ądchen ab der 7. Klasse wieder am Unterricht teilnehmen k├Ânnten. F├╝r die R├╝ckkehr von Sch├╝lerinnen ab zw├Âlf Jahren und Lehrerinnen m├╝ssten allerdings bestimmte Voraussetzungen geschaffen werden, sagte ein Ministeriumssprecher am Dienstag. Dazu geh├Âre, dass M├Ądchen den islamischen Hidschab tragen und in separaten Geb├Ąuden von weiblichen Lehrkr├Ąften unterrichtet werden m├╝ssten. Wo getrennte R├Ąume nicht m├Âglich seien, solle der Unterricht von Jungen und M├Ądchen gestaffelt werden.

Nach der Macht├╝bernahme der Taliban war in den allermeisten Provinzen nur Unterricht von Sch├╝lerinnen bis zur sechsten Klasse erlaubt worden. In wenigen Provinzen gab es Ausnahmen. An Universit├Ąten finden Seminare nach Geschlechtern getrennt statt.

Seit ihrer R├╝ckkehr an die Macht Mitte August 2021 haben die Taliban immer strengere Vorschriften f├╝r das ├Âffentliche Leben erlassen. So wurden etwa Autofahrer angewiesen, im Fahrzeug keine Musik abzuspielen. Zudem sollen Frauen ohne m├Ąnnliche Begleitperson nicht weiter als 45 Meilen (etwa 72 Kilometer) reisen d├╝rfen. Frauen k├Ânnen in vielen F├Ąllen nicht mehr zur├╝ck an ihre Arbeitspl├Ątze. Viele flohen seit der Macht├╝bernahme der Islamisten aus dem Land.

W├Ąhrend der ersten Herrschaft der Taliban von 1996 bis 2001 hatten diese Frauen und M├Ądchen praktisch vollst├Ąndig von Bildung und Arbeit au├čerhalb ihres Hauses ausgeschlossen. Westliche L├Ąnder machen eine Anerkennung der Taliban-Regierung unter anderem von Fortschritten bei Frauenrechten abh├Ąngig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wuhan meldet neue Corona-F├Ąlle
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
AfghanistanKabulTaliban
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website