• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Ukraine-Krieg: Russischer Milit├Ąrexperte Chodarjonok rudert nach Kritik zur├╝ck


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextTalk von Maischberger f├Ąllt ausSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextRekordpreise f├╝r Lufthansa-TicketsSymbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Russischer Oberst rudert pl├Âtzlich zur├╝ck

Von dpa
Aktualisiert am 19.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Talkshow im russischen Staatsfernsehen: Ein ehemaliger Oberst hat sich erstaunlich kritisch ge├Ąu├čert. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ungewohnt pessimistisch analysierte Michail Chodarjonok die Chancen von Putins Truppen im Krieg im Staats-TV ÔÇô und erregte damit im Ausland einiges Aufsehen. Nun rudert der 68-J├Ąhrige zur├╝ck.

Mit einer erstaunlich pessimistischen Kriegsprognose im eigentlich kremltreuen russischen Staatsfernsehen hat ein Milit├Ąrexperte vor einigen Tagen viele Menschen ├╝berrascht ÔÇô nun ist Michail Chodarjonok ├Âffentlich zur├╝ckgerudert. Zu glauben, dass die Ukrainer einen Gegenangriff starten k├Ânnten, sei "eine gro├če ├ťbertreibung", sagte der 68-J├Ąhrige am Mittwochabend in der Sendung "60 Minuten".

Die Polit-Talkshow, die dieses Mal unter dem Titel "Erfolge der russischen Luft- und Weltraumstreitkr├Ąfte" stand, war die gleiche, in der Chodarjonok erst am Montag erkl├Ąrt hatte, die ukrainischen Streitkr├Ąfte seien knapp drei Monate nach Kriegsbeginn weit von einem Zerfall entfernt.

Chodarjonok teilt gegen ukrainisches und US-Milit├Ąr aus

Weiterhin erkl├Ąrte der ehemalige russische Generalstabsoffizier mit Blick auf die weiteren Ziele der russischen Armee nun: "Die Grundlage daf├╝r ist da, dass die Realisierung dieser Vorhaben die ukrainische Seite in n├Ąchster Zeit unangenehm ├╝berraschen wird." Moderatorin Olga Skabejewa, die Chodarjonok in der vorherigen Sendung immer wieder sichtlich unzufrieden ins Wort gefallen war, lie├č ihn dieses Mal mehrere Minuten lang ohne Unterbrechung ausreden.

Hatte Chodarjonok zuletzt noch den starken Kampfeswillen der ukrainischen Soldaten und ihre Aufr├╝stung durch den Westen hervorgehoben, so betonte er nun, dass Russlands Streitkr├Ąfte ausl├Ąndische Waffen gezielt aufsp├╝rten und zerst├Ârten. "Bald wird von den amerikanischen Haubitzen nur noch die Erinnerung ├╝brig sein", sagte er. Diese Worte blendete die Redaktion sp├Ąter in der Sendung noch einmal als gro├če Zitattafel ein.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Haft droht f├╝r Verst├Â├če gegen Zensur

Die Sendungen des russischen Staatsfernsehens gelten als Sprachrohr des Kreml. Kritische Meinungen sind ├Âffentlich weitgehend ausgeschaltet. Ein recht neues Gesetz sieht zudem f├╝r angebliche "Falschnachrichten" ├╝ber Russlands Streitkr├Ąfte bis zu 15 Jahre Haft vor.

Umso erstaunter waren viele Zuschauer Anfang der Woche, als sie Chodarjonok im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg ├╝ber "Info-Beruhigungstabletten" in russischen Medien sprechen h├Ârten und dar├╝ber, "dass die ganze Welt gegen uns ist".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Nicolas Lindken
Von Nora Schiemann, Nicolas Lindken
RusslandUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website