t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikAuslandInternationale Politik

Iran: So grausam gehen Irans Mullahs gegen Protestbewegung vor


"Sie sollen nicht mehr getötet werden"
So grausam gehen Irans Mullahs vor


Aktualisiert am 12.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Brutales Vorgehen: Wie das Regime im Iran Gewalt als Waffe einsetzt. (Quelle: t-online)

Schlagstöcke, Schusswaffen und Folter: Das Regime versucht die Proteste im Iran niederzuschlagen. Die brutale Gewalt und was im Untergrund passiert – im Video.

Seit fast drei Monaten sind auf den Straßen des Irans Schreie und Schüsse zu hören. Während der Proteste gegen das Regime sind bereits Hunderte Menschen getötet und Tausende inhaftiert sowie zahlreiche Todesstrafen verhängt worden. Die erste Hinrichtung im Zuge der Proteste wurde am Donnerstag vollzogen. Mohsen Shekari war 23 Jahre jung.

Die Gewalt der Regimekräfte scheint keine Grenzen zu kennen: Zahlreiche Aufnahmen in den sozialen Medien zeigen schwerste Verletzungen der Demonstrierenden. Doch: "In die Krankenhäuser können sie damit nicht", sagt Gilda Sahebi, Politikwissenschaftlerin und Ärztin im Videointerview mit t-online.

Mit welchen Waffen und welcher neuen Strategie das Regime gegen die Demonstrierenden vorgeht, wie ein Untergrundsystem den Verletzten hilft und welche politischen Maßnahmen die internationale Gemeinschaft ergreifen kann, sehen Sie hier oder oben im Video.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website