t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Nordkorea provoziert mit Drohnen – Seoul gibt Schüsse ab


Ernste Eskalation
Nordkorea provoziert mit Drohnen – Seoul gibt Schüsse ab

Von reuters, afp, t-online, lib

Aktualisiert am 26.12.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 166754806Vergrößern des BildesEin südkoreanischer Soldat bedient ein Geschütz zur Drohnenabwehr bei einer Militärübung (Archiv): Das südkoreanische Militär hat Warnschüsse abgegeben. (Quelle: IMAGO/Kim Jae-Hwan)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Erstmals seit Jahren sind nordkoreanische Drohnen in Südkoreas Luftraum eingedrungen. Auch Seoul soll überflogen worden sein.

Das südkoreanische Militär hat am Montag Schüsse abgefeuert, nachdem nordkoreanische Drohnen den Luftraum Südkoreas verletzt hatten. Dabei soll es sich um Warnschüsse gehandelt haben. Die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet allerdings, dass südkoreanische Kampfflugzeuge versucht haben, die nordkoreanischen Drohnen abzuschießen. Das Militär in Seoul äußerte sich zunächst nicht dazu, ob Drohnen abgeschossen wurden oder sie zurück über die Grenze flogen.

Der Nachrichtenagentur zufolge waren Kampfjets und Hubschrauber im Einsatz. Das südkoreanische Militär habe Drohnen verfolgt, die von Nordkorea aus über die militärische Demarkationslinie zwischen beiden Ländern geflogen seien.

In dem Zusammenhang ist offenbar ein südkoreanisches Kampfflugzeug vom Typ KA-1 kurz nach dem Start von seinem Stützpunkt in der östlichen Region Wonju abgestürzt. Das berichtet "Sky" unter Berufung auf einen Beamten des Verteidigungsministeriums in Seoul. Die beiden Piloten konnten sich demnach in Sicherheit bringen und befinden sich nun in einem Krankenhaus.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Auch Hauptstadt überflogen

Eine der Drohnen hat dabei offenbar auch die südkoreanische Hauptstadt Seoul überflogen, berichtet "Sky" weiter unter Berufung auf die südkoreanische Nachrichtenagentur NEWS1.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums in Seoul wurden zuvor auf Wunsch des Militärs an den Flughäfen Incheon und Gimpo kurzzeitig die Abflüge ausgesetzt. Die Unterbrechung der Starts am Mittag habe etwa eine Stunde gedauert, sagte ein Vertreter des Ministeriums der Nachrichtenagentur Reuters. Weitere Angaben machte er nicht.

Es ist das erste Mal seit fünf Jahren, dass nordkoreanische Drohnen in den Luftraum von Südkorea eingedrungen sind. Das international isolierte Land hat in diesem Jahr aber bereits zahlreiche Waffen getestet. Erst am vergangenen Freitag hatte Pjöngjang nach Angaben von Seoul zwei Raketen abgefeuert.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website