t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Russland: Video soll geheimen Transport der Leiche von Alexej Nawalny zeigen


Verdächtige Aufnahmen
Hier soll Nawalnys Leichnam abtransportiert werden


20.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Russland: Diese Videos sollen den Transport von Nawalnys Leiche zeigen. (Quelle: t-online)

Neu veröffentlichte Videos von Straßenüberwachungskameras sollen zeigen, wie ein russischer Konvoi die sterblichen Überreste Nawalnys überführt.

Investigative Journalisten des unabhängigen russischen Medienunternehmens Mediazona haben verdächtige Aufnahmen von Überwachungskameras geteilt. Darauf soll der Transport von Alexej Nawalnys Leichnam in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar zu sehen sein.

Mehrere Indizien sprächen dafür, dass es sich bei dem Konvoi nicht um eine Standardprozedur handle, schreibt Mediazona in seinem ausführlichen Untersuchungsbericht.

Der Zeitstempel zeige außerdem, dass der Transport sogar noch vor dem Eintreffen der Mutter Nawalnys stattgefunden habe. Die Aufnahmen verstärken somit den Eindruck, dass Russland die Umstände von Nawalnys Tod verschleiern will.

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

Aufnahmen von Verkehrskameras sollen festgehalten haben, wie der Leichnam des Kreml-Kritikers Alexej Nawalny abtransportiert wird.

Das schreibt das unabhängige russische Medienunternehmen Mediazona in einem Artikel.

Eine Polizeieskorte begleitet in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar eine Limousine. Die Fahrzeuge tragen laut Mediazona den Aufdruck des russischen Strafvollzugs, die Limousine ein Zivilkennzeichen.
Der Zeitstempel zeigt, dass der Konvoi wohl noch vor dem Eintreffen von Nawalnys Mutter unterwegs war.
Trotz Forderungen seiner Familie übergeben die Behörden dessen Leichnam nicht an die Angehörigen.

Stattdessen heißt es, der Leichnam wurde an die Leichenhalle in der Stadt Salechard übergeben.
Auch die Videos sollen die Fahrzeuge auf der Eisstraße in Richtung Salechard zeigen. Es ist die einzige Straße zwischen Strafkolonie und Leichenschauhaus.
Die Einrichtung behauptet allerdings, die Leiche sei nicht vor Ort.

Mediazona überprüft auch: An keinem anderen Tag war eine solche Kolonne um Mitternacht unterwegs. Es scheint sich also um keine Standard-Prozedur zu handeln.

Die Aufnahmen sind ein weiteres Indiz dafür, dass Russland offenbar versucht, die Todesursache des Kremlkritikers Nawalny zu verschleiern.

Weltweit trauern Menschen um Putins Gegner. Sogar in Russland protestieren Gruppen öffentlich, legten Blumen nieder und riskieren zahlreiche Festnahmen.

Im Video oben oder hier können Sie die verdächtigen Aufnahmen sehen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website