• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • So lebt Wladimir Putin: Russlands Zar liest deutsche Presse


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen TextKonto eingefroren: Libanese nimmt Geiseln Symbolbild für einen TextMinister will Wolf abschießen lassenSymbolbild für ein VideoSaharastaub lässt Gletscher schmelzenSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Der Tag des Zaren: Putins Privatleben enthüllt

Von t-online
Aktualisiert am 29.07.2014Lesedauer: 3 Min.
Putin reitet 2007 durch Sibirien - auch auf seinem Anwesen bei Moskau hält er Pferde.
Putin reitet 2007 durch Sibirien - auch auf seinem Anwesen bei Moskau hält er Pferde. (Quelle: Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wladimir Putin

Putin hasst Moskau, den Verkehr, die Luftverschmutzung, die vielen Menschen. Er hat sich seine eigene Welt geschaffen, in Nowo-Ogarjovo. Seine Residenz mit Pferdestall, Sportanlagen und Gewächshäusern liegt 24 Kilometer westlich der Hauptstadt. Den Kreml erreicht er dennoch in 25 Minuten. Wenn er zu seinen seltenen Terminen in die Hauptstadt reist, wird die ganze Strecke dorthin geschlossen. Putin rast durch die Stadt, wenn ganz Moskau im Stau steht.


Foto-Serie: Wladimir Putin

Wladimir Wladimirowitsch Putin ist Russlands gefühlter Dauerpräsident. Seine Macht demonstriert er gerne auch betont körperlich.
Bevorzugt setzt sich Putin in freier Natur in Szene - beim Angeln, beim Jagen oder wie hier beim Durchstreifen der Wildnis.
+9

Der Wecker klingelt erst um 11

Während fast alle anderen Staatschefs Frühaufsteher sind, verschläft Putin fast den ganzen Morgen - um bis spät in die Nacht zu arbeiten. Normalerweise wacht er erst um 11 Uhr auf und frühstückt kurz nach 12: Hüttenkäse, ein Omelett, Fruchtsaft und jede Menge Obst. Außerdem liebt er Wachteleier. Überhaupt isst Putin nur russische Produkte, aus Angst vor Vergiftung. Auf seinen Staatsreisen nimmt er tonnenweise Lebensmittel mit, ausländische Staatschefs dürfen ihm nur selten überhaupt Essen anbieten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Plötzlich crasht der "Feuerdrachen"
urn:newsml:dpa.com:20090101:220811-911-010401


Wer denkt, dass Putin jetzt anfängt, zu arbeiten, liegt falsch: Als nächstes treibt er ausführlich Sport. Zwei Stunden Schwimmen stehen auf dem Programm. Oft geht der Präsident auch in den Fitnessraum, wo er Gewichte stemmt. Danach kümmert sich der harte Mann um Teint und Kleidung - Putin tritt immer wie aus dem Ei gepellt auf.

Putin telefoniert mit Sowjet-Apparaten

Gegenüber seinen Untergebenen führt sich Putin auf wie ein Zar - so nennt ihn auch seine Entourage. Er lässt alle warten, ständig. Die normale Wartezeit beträgt selbst für seine Minister drei bis vier Stunden, hat Judah in hunderten von Interviews herausgefunden.

Wenn Putin anfängt zu arbeiten, dann ganz ohne digitale Hilfsmittel: Er sitzt an einem Schreibtisch mit Dokumenten auf Papier, kein Computer, kein Handy. Putin ist ein Sicherheitsfreak und telefoniert nur mit einem Apparat aus der Sowjet-Zeit. Das Internet irritiert ihn, beschreibt Judah, er ist nur ganz selten online - dann zeigen ihm seine Assistenten meist Clips auf Youtube. Das Thema: Er. Der Herrscher will wissen, wie man über ihn spottet.

Er liest deutsch

Der russische Präsident ist laut dem Artikel besessen von Informationen und konsumiert in- und ausländische Zeitungen. Die deutsche Presse liest er im Original. Das Deutsch hat er gelernt, als er als KGB-Offizier fünft Jahre lang in Dresden stationiert war.

Putin hat kein Familienleben, schreibt Judah in der "Newsweek". Mutter und Vater sind tot, seine geschiedene Frau ist psychisch krank. Es soll zwei Töchter geben, doch die fallen unter das Staatsgeheimnis und leben im Ausland. Die Gerüchte um eine Affäre mit einer russischen Ex-Turnerin bezweifelt der "Newsweek"-Journalist.

Die Einsamkeit um Putin

Judah beschreibt die Stille um Putin. Es scheint keine Freundschaften zu geben, nur Einsamkeit. Der Journalist hat auch mit einem nicht näher benannten Übersetzer gesprochen, der Interna verrät: "Er redet nicht, er glaubt, er muss nicht lächeln. Er geht nicht spazieren, lehnt Getränke ab ... niemand außer seiner Entourage kommt näher als drei Meter an ihn heran."

Wenn der Präsident den Raum betritt, wird es still, selbst ausländische Staatsoberhäupter beginnen zu flüstern. Wenige trauen sich, ihm in die Augen zu schauen, kaum jemand steht ihm nah genug, um einen Scherz zu machen. "Er sieht emotionslos aus, als ob ihn nichts berührt", sagt der Übersetzer in der "Newsweek", "er ist isoliert, gefangen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Dallas
LebensmittelMoskauSibirienWladimir Putin
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website