Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Donald Trump über Merkel: "Angela war ein Superstar"

...

"Zuwanderung hat schwer geschadet"  

Trump über Merkel: "Angela war ein Superstar"

17.07.2018, 16:20 Uhr | dpa

Donald Trump über Merkel: "Angela war ein Superstar"  . Angela Merkel und Donald Trump: Der US-Präsident wirft der Bundeskanzlerin schwere Fehler in der Flüchtlingspolitik vor. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)

Angela Merkel und Donald Trump: Der US-Präsident wirft der Bundeskanzlerin schwere Fehler in der Flüchtlingspolitik vor. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Das Verhältnis zwischen Donald Trump und Angela Merkel gilt als angespannt. Jetzt attackiert der US-Präsident die Bundeskanzlerin wegen ihrer Flüchtlingspolitik.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach Einschätzung von US-Präsident Donald Trump großen politischen Schaden durch ihre liberale Flüchtlingspolitik erlitten. "Angela war ein Superstar, bis sie Millionen Menschen erlaubt hat, nach Deutschland zu kommen", sagte Trump in einem Interview mit seinem Haussender Fox News. Auszüge daraus sind am Dienstag vorab veröffentlicht worden.

"Sie war in allen Wahlen unschlagbar." Ihre Migrationspolitik habe das geändert. "Zuwanderung hat ihr sehr schwer geschadet", sagte Trump weiter. Der US-Präsident steht in seiner Heimat wegen seines Auftritts mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Helsinki unter Druck. Trump hat in der Vergangenheit mehrfach Deutschland angegriffen und auch Merkels Migrationspolitik kritisiert.

Bei seiner am Montag beendeten Europa-Reise hatte Trump Zuwanderung in Europa "eine Schande" genannt. Der britischen Boulevard-Zeitung "Sun" sagte er: "Ich glaube nicht, dass das gut für Europa ist und auch nicht für unser Land."

"Vielleicht sind sie Dummköpfe"

Trump ging in dem Fox-Interview auch die oppositionelle demokratische Partei in den USA scharf an. "Die Demokraten wollen offene Grenzen. Womit sie im Grunde sagen, wir wollen offene Grenzen, wir wollen Kriminalität." Auf die Frage von Moderator Tucker Carlson nach dem Grund sagte Trump: "Vielleicht ist es eine politische Philosophie, mit der sie groß geworden sind. Vielleicht haben sie das in der Schule gelernt. Vielleicht sind sie Dummköpfe. Ich weiß es nicht.

Die Opposition kritisiert zwar Trumps Null-Toleranz-Politik an der Südgrenze der USA, die unter anderem zur Trennung von zahlreichen Flüchtlingsfamilien geführt hat. Sie fordert aber keine Öffnung der Grenzen. Das volle Interview mit Fox News wird am Dienstagabend um 20.00 Uhr (Ortszeit/Mittwoch 04.00 Uhr MESZ) ausgestrahlt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid-Karte bestellen & 10 GB Datenvolumen geschenkt
zur congstar Prepaid Aktion bei congstar
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 100 MBit/s
hier MagentaZuhause buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018