Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Den Haag: Iran soll für zwei Morde in Niederlanden verantwortlich sein

Getötete Regimegegner  

Niederlande machen Iran für Morde verantwortlich

08.01.2019, 16:04 Uhr | dpa

Den Haag: Iran soll für zwei Morde in Niederlanden verantwortlich sein. Blick über Den Haag: In Den Haag und in Almere bei Amsterdam wurden 2015 und 2017 zwei Iraner getötet. (Archivbild) (Quelle: dpa/Bernd F. Meier)

Blick über Den Haag: In Den Haag und in Almere bei Amsterdam wurden 2015 und 2017 zwei Iraner getötet. (Archivbild) (Quelle: Bernd F. Meier/dpa)

2015 und 2017 starben zwei regimekritische Iraner in den Niederlanden. Der niederländischen Regierung zufolge soll der iranische Staat hinter den Morden stecken.

Der Iran ist nach Angaben der niederländischen Regierung für zwei Morde an Regimegegnern in den Niederlanden verantwortlich. Das teilte der niederländische Außenminister Stef Blok in Den Haag mit. Er berief sich dabei auf Informationen des Geheimdienstes. Die Morde waren nach Angaben des Ministers mit ein Grund dafür, dass die Europäische Union neue Sanktionen gegen zwei Iraner und einen iranischen Sicherheitsdienst verhängte.

2015 und 2017 waren in Almere bei Amsterdam sowie in Den Haag zwei regimekritische Iraner, die niederländische Pässe hatten, ermordet worden. Der niederländische Geheimdienst AIVD habe "starke Hinweise", dass die Regierung in Teheran dahinter stecke. Die niederländische Regierung verurteilt diese Aktionen und spricht von einer "inakzeptablen" Verletzung der niederländischen Souveränität.




Bereits im Juni 2018 hatten die Niederlande zwei iranische Diplomaten ausgewiesen, damals war dafür kein Grund angegeben worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal