Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Südafrika weist alle Malawi-Diplomaten aus

Wegen Alkohol-Geschäfte  

Südafrika weist alle Malawi-Diplomaten aus

13.06.2021, 04:05 Uhr | t-online, wan

Südafrika weist alle Malawi-Diplomaten aus. Der Eingang zu einem Duty-Free-Shop an einem Flughafen (Symbolbild). In Südafrika haben offenbar Diplomaten den steuerfreien Einkauf missbraucht. (Quelle: imago images)

Der Eingang zu einem Duty-Free-Shop an einem Flughafen (Symbolbild). In Südafrika haben offenbar Diplomaten den steuerfreien Einkauf missbraucht. (Quelle: imago images)

Dass ein Land Diplomaten als unerwünschte Gäste erklärt, passiert hin und wieder. Dass aber alle Vertreter eines Landes ausgewiesen werden, ist selten. Genau das ist wohl den Botschaftsangehörigen aus Malawi passiert.

Die Regierung Südafrikas hat nach einem Bericht von "Voice of America" am Freitag alle Diplomaten aus Malawi ausgewiesen. Sie wurden zu "persona non grata" (unerwünschte Personen) erklärt und müssen das Land innerhalb von 72 Stunden verlassen. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie diplomatische Sonderrechte missbraucht hätten. Die genaue Zahl der Betroffenen wurde nicht genannt.

Hintergrund sind offenbar Käufe von nicht unerheblichen Mengen an alkoholischen Getränken in Duty-Free-Shops, die dann steuerfrei weiterverkauft worden seien.

Ein Sprecher der malawischen Regierung soll sein Bedauern ausgedrückt haben. Die Diplomaten würden für ihr Fehlverhalten bestraft. Mit der südafrikanischen Regierung sei man in Gesprächen.

Voice of America berichtet, dass dem südafrikanischen Fiskus durch steuerfreie Ein- und Verkäufe von Diplomaten Millionen Dollar an Einnahmen entgingen. Betroffen seien auch Vertreter der Länder Ruanda, Burundi und Lesotho.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: