• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Auswärtiges Amt bestätigt Kontakt zu festgenommener Journalistin im Irak


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi will wieder ins ParlamentSymbolbild für einen TextNeue Rolle: Johnny Depp feiert ComebackSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Auswärtiges Amt bestätigt Kontakt zu festgenommener Journalistin im Irak

Von afp
30.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Die irakische Hauptstadt Bagdad (Archiv): Die Journalistin werde durch die deutsche Botschaft "konsularisch betreut".
Die irakische Hauptstadt Bagdad (Archiv): Die Journalistin werde durch die deutsche Botschaft "konsularisch betreut". (Quelle: robertharding/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mitte April nimmt die irakische Armee in Sindschar eine deutsche Journalistin fest. Die deutsche Botschaft in Bagdad hat nun Kontakt zu der 29-Jährigen aufgenommen. Zuvor befand sich die Frau im Hungerstreik.

Nach der Festnahme einer deutschen Journalistin im Irak hat die deutsche Botschaft in Bagdad inzwischen Kontakt zu der Frau. Die Frau werde "konsularisch betreut", sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. Nach Angaben des kurdischen Zentrums für Öffentlichkeitsarbeit Civaka Azad war die 29-Jährige am 20. April gemeinsam mit einem slowenischen Kollegen bei Recherchen im nordirakischen Sindschar von der irakischen Armee festgenommen worden.

Sie wird demnach in einer Einzelzelle im Hauptquartier des irakischen Geheimdienstes festgehalten. Gegen sie sei der Vorwurf der "Terrorunterstützung" erhoben worden, teilte Civaka Azad mit. Bis zum Gespräch mit einer Mitarbeiterin der deutschen Botschaft am vergangenen Donnerstag habe sich die junge Frau im Hungerstreik befunden.

Laut Civaka Azad recherchierten die Journalistin und ihr slowenischer Kollege in den vergangenen Monaten zur gesellschaftlichen Entwicklung in Sindschar seit den zahlreichen Morden an den dort lebenden Jesiden im Jahr 2014 durch die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Beide wurden demnach an einem Kontrollpunkt der irakischen Armee festgenommen. Zu dem slowenischen Journalisten gebe es weiterhin keinen Kontakt, berichtete Civaka Azad.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Berlusconi will wieder zurück in den italienischen Senat
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Dallas
Auswärtiges AmtBagdadIrak
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website