• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Sri Lanka verhaftet Joseph Stalin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBMW-Testfahrer verursacht Todes-CrashSymbolbild für einen TextCum-Ex: Keine Ermittlungen gegen ScholzSymbolbild für einen TextSpionageschiff aus China erreicht Sri LankaSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextCorona-Anzeige gegen Lauterbach erstattetSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextKlosterhalfen verärgert über EM-RennenSymbolbild für einen TextVerfahren gegen deutschen TorhüterSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast sorgt mit Aussage für EmpörungSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Sri Lanka verhaftet Joseph Stalin

Von t-online, csi

04.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Demonstrierende im Pool des Präsidentenpalastes in Sri Lanka: Der Höhepunkt der Proteste in Sri Lanka war die Besetzung des Palastes.
Demonstrierende im Pool des Präsidentenpalastes in Sri Lanka: Der Höhepunkt der Proteste in Sri Lanka war die Besetzung des Palastes. (Quelle: IMAGO/Pradeep Dambarage/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der sri-lankische Protestanführer Joseph Stalin ist am Mittwoch festgenommen worden. Er soll im Mai trotz Verbots eine Demonstration durchgeführt haben.

In Sri Lanka ist Joseph Stalin, Anführer der Proteste gegen den ehemaligen sri-lankischen Präsidenten Gotabaya Rajapaska, verhaftet worden, berichtete die singapurische Zeitung "The Straits Times". Joseph Stalin ist Sekretär der sri-lankischen Lehrergewerkschaft und wurde nach Angaben der Polizei festgenommen, weil er im Mai eine Demonstration abgehalten hat, obwohl sie gerichtlich verboten war.

Im Zusammenhang mit den Protesten sitzen bereits zahlreiche weitere Demonstrierende in Untersuchungshaft. Ihren Höhepunkt erreichten die Proteste gegen die Wirtschaftskrise des Inselstaates am 9. Juli mit dem Sturm auf den Palast des ehemaligen Präsidenten Rajapaska. Dieser floh aus dem Land und trat später zurück. Der Palast war etwa zehn Tage lang besetzt, bevor er den Behörden zurückgegeben wurde.

Sein Nachfolger Ranil Wickremesinghe hatte gegen alle Unruhestifter ein hartes Vorgehen angekündigt. In der vergangenen Woche wurde ein weiterer Gewerkschaftsaktivist verhaftet, weil er zwei offizielle Flaggen des Palastes entfernt und sie als Bettlaken und Sarong benutzt hatte.

Der Name des kürzlich verhafteten Gewerkschaftsführers Joseph Stalin erinnert an den ehemaligen Diktator der Sowjetunion Josef Stalin. Der Diktator Stalin errichtete während seiner Regierungszeit eine totalitäre Diktatur. Er ließ politische Gegner verhaften und zu Zwangsarbeit verurteilen oder hinrichten. Auch in Straflagern starben mehrere Millionen Menschen während der Diktatur Stalins.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Weitere US-Delegation reist nach Taiwan
  • Hanna Klein
  • Axel Krüger
Von Hanna Klein, Axel Krüger
PolizeiSri Lanka
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website