• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Moskau verweigert neuem deutschen Militärattaché Einreise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Dittsche" hält Trauerrede für Uwe SeelerSymbolbild für einen TextStardesigner Issey Miyake ist totSymbolbild für einen TextEisbär attackiert TouristinSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextUrteil: Kennzeichenscanner sind illegalSymbolbild für ein VideoTreibstofflager brennt: Zwei ExplosionenSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin bangt um EM-StartSymbolbild für einen TextTrockenheit: Spree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextNationalspieler muss operiert werdenSymbolbild für einen TextBeliebte iPhone-Funktion kehrt zurückSymbolbild für einen TextJunge Männer schlagen BusfahrerSymbolbild für einen Watson TeaserSerien-Star klagt über Sex-SzenenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Moskau verweigert neuem deutschen Militärattaché Einreise

Von dpa
Aktualisiert am 08.08.2015Lesedauer: 1 Min.
Unerwünschte Person in Russland: der deutsche Brigadegeneral Gert Gawellek.
Unerwünschte Person in Russland: der deutsche Brigadegeneral Gert Gawellek. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Spannungen zwischen Russland und dem Westen dauern an. Nun traf es Deutschland. Das russische Außenministerium hat dem Brigadegeneral Gert Gawellek überraschend ein Visum verweigert. Das berichtet der "Spiegel". Die Ablehnung sei ohne Begründung erfolgt.

Der Fall werde in deutschen diplomatischen Kreisen als "Vergeltungsmaßnahme" betrachtet, so das Nachrichtenmagazin.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Moskau verhinderte damit, dass Gawellek in der deutschen Botschaft in Moskau seinen Posten als Militärattaché antreten konnte. Das Auswärtige Amt wollte den Fall nicht kommentieren.

Berlin verweigerte angeblichem russischen Spion Einreise

Erst kürzlich habe die Bundesrepublik umgekehrt die Einreise eines russischen Militärs für die Moskauer Vertretung in Berlin abgelehnt. Bei der routinemäßigen Überprüfung durch das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln seien Sicherheitsbeamte auf Hinweise für einen "nicht akzeptablen" Lebenslauf gestoßen. In der Vergangenheit arbeiteten einige russische Militärattachés für einen der zahlreichen Geheimdienste des Landes.

Das durch die Ukraine-Krise schwer belastete Verhältnis zwischen Deutschland und Russland erleidet durch diese Zurückweisung einen weiteren Rückschlag.

Gawellek ist der erste ostdeutsche General der Bundeswehr und spricht fließend Russisch. Gawellek absolvierte den Generalstabslehrgang in der Bundesrepublik Deutschland und zuvor, in der Sowjetunion, die Militärakademie in Moskau.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Keine neuen Angriffe: Waffenruhe im Gazastreifen hält
DeutschlandMoskauRussland
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website