Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Idlib - Nordsyrien: Über 80 Menschen sterben bei Kämpfen

Berichte von Beobachtern  

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Über 80 Menschen sterben

02.12.2019, 10:06 Uhr | dpa

Idlib - Nordsyrien: Über 80 Menschen sterben bei Kämpfen. Ein Soldat steht in Idlib auf einem Panzer und hält eine syrische Flagge hoch: Regierungstruppen und verbündete Milizen gingen gegen Rebellen vor. (Archivbild) (Quelle: Reuters/Omar Sanadiki)

Ein Soldat steht in Idlib auf einem Panzer und hält eine syrische Flagge hoch: Regierungstruppen und verbündete Milizen gingen gegen Rebellen vor. (Archivbild) (Quelle: Omar Sanadiki/Reuters)

So viele Tote gab es in Nordsyrien seit Monaten nicht mehr: Mindestens 82 Menschen sollen bei Kämpfen in Idlib ums Leben gekommen sein. Russische und syrische Kampfjets flogen eine gemeinsame Offensive gegen die Rebellen.

Bei schweren Kämpfen in der Provinz Idlib im Nordwesten Syriens sind nach einem Bericht der Beobachtungsstelle für Menschenrechte mindestens 82 Menschen ums Leben gekommen. Demnach gingen Regierungstruppen und verbündete Milizen am Wochenende mit Unterstützung von russischen und syrischen Kampfflugzeugen und Artillerie in die Offensive gegen Stellungen der Rebellen.
 

 
Die Zahl der Opfer sei die höchste seit Inkrafttreten einer Waffenruhe im Sommer, teilten die Beobachter am Sonntag mit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal