• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Donald Trump witzelt über Nordkoreas Diktator Kim Jong Un: Lieber Vase als Raketentest"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange Haft für SchützenSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Trump wünscht sich eine Vase – "anstelle eines Raketentests"

Von afp
Aktualisiert am 25.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Kim Jong Un: Der nordkoreanische Diktator will mit Tests und Drohungen Druck auf die USA ausüben.
Kim Jong Un: Der nordkoreanische Diktator will mit Tests und Drohungen Druck auf die USA ausüben. (Quelle: KCNA/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Verhältnis zwischen Nordkorea und den USA ist angespannt, jetzt erlaubt sich US-Präsident Donald Trump einen Witz über Nordkoreas Kim Jong Un. Der sich zugleich über eine Drohung des Diktators lustig macht.

Eine Vase und kein Raketentest US-Präsident Donald Trump hat sich in einem Witz über das von dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Aussicht gestellte "Weihnachtsgeschenk" versucht. Vielleicht sei es ein "nettes Geschenk", vielleicht schicke Kim ihm "eine schöne Vase anstelle eines Raketentests", sagte Trump am Dienstag zu Reportern in seinem Luxusresort Mar-a-Lago im US-Bundesstaat Florida.

Nordkoreas Machthaber hat von den USA Zugeständnisse bis zum Jahresende verlangt, damit die Verhandlungen beider Länder über die atomare Abrüstung vorankommen. Er drohte, andernfalls einen "neuen Weg" einzuschlagen und mit einem von ihm nicht näher beschriebenen "Weihnachtsgeschenk" aufzuwarten. Die Verhandlungen zwischen Pjöngjang und Washington liegen seit dem gescheiterten Gipfeltreffen zwischen Kim und Trump vom Februar auf Eis.

Der US-Präsident sagte nun: "Wir werden herausfinden, was die Überraschung ist, und wir werden damit sehr erfolgreich umgehen." Experten gingen davon aus, dass Nordkorea für diesen Mittwoch das Abfeuern einer Interkontinentalrakete plant. Schon in den vergangenen Wochen hatte Nordkorea wiederholt Raketen getestet und damit gegen UN-Resolutionen verstoßen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Keine neuen Angriffe: Waffenruhe im Gazastreifen hält
Donald TrumpKim Jong-unNordkoreaUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website