Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

"Ocean Viking" rettet 39 Migranten vor libyscher Küste

Bei starkem Wind und hohem Seegang  

"Ocean Viking" rettet 39 Migranten vor libyscher Küste

17.01.2020, 11:52 Uhr | dpa

"Ocean Viking" rettet 39 Migranten vor libyscher Küste. Ocean Viking im Hafen von Messina in Italien (Archivbild): Unter den Migranten befinden sich auch fünf Frauen. (Quelle: imago images/Francesco Algeri)

Ocean Viking im Hafen von Messina in Italien (Archivbild): Unter den Migranten befinden sich auch fünf Frauen. (Quelle: Francesco Algeri/imago images)

Auch das kalte Wetter hält die Menschen nicht von der gefährlichen Überquerung des Mittelmeers ab. Wieder konnten Dutzende Geflohene gerettet werden – sie waren mit einem Holzboot auf offener See.

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat am Freitag im Mittelmeer 39 Migranten an Bord genommen. Sie seien vor Sonnenaufgang rund 65 Kilometer vor der libyschen Küste von einem Holzboot geborgen worden, teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée mit. Unter ihnen seien fünf Frauen. Die Organisation sprach von einer schwierigen Operation bei starkem Wind und hohem Seegang.

Die "Ocean Viking" wird von SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen betrieben. Sie hatte in den vergangenen Monaten immer wieder im Meer gerettete Migranten in italienische Häfen gebracht. Trotz des kalten Wetters machen sich auch im Herbst und Winter Menschen von Libyen aus auf den gefährlichen Weg über das Mittelmeer in Richtung Europa.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: