Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild f├╝r einen TextPolizistin verungl├╝ckt im Einsatz schwer Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Hilfsorganisation Care stellt Arbeit in Nordostsyrien ein

Von afp, t-online
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Camp in Syrien: Die Hilfsorganisation Care unterst├╝tzt Bewohnerinnen und Bewohner in der Region seit 2014.
Camp in Syrien: Die Hilfsorganisation Care unterst├╝tzt Bewohnerinnen und Bewohner in der Region seit 2014. (Quelle: Zuma Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Jahren versorgt Care Menschen in Nordostsyrien unter anderem mit Trinkwasser und Lebensmitteln. Nun muss die Arbeit der Hilfsorganisation jedoch pausieren ÔÇô es sei zu gef├Ąhrlich.

Die Hilfsorganisation Care stellt wegen der angespannten Sicherheitslage im Nordosten Syriens ihre humanit├Ąre Arbeit vorerst ein. Betroffen sind 146 Angestellte in der Region des B├╝rgerkriegslands, wie ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Alleine in der Gro├čstadt Al-Hassaka stellen demnach 50 Mitarbeitende ihre Arbeit ein.

Vor einer Woche hatte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Nordosten Syriens ein Gef├Ąngnis angegriffen. Bei den Gefechten mit den von Kurdenmilizen angef├╝hrten Syrischen Demokratischen Kr├Ąften (SDF) wurden mehr als 180 Menschen get├Âtet. Es war der schwerste Angriff der Terrormiliz seit Jahren. Zehntausende Menschen flohen in der Stadt Al-Hassaka vor den K├Ąmpfen.

"Absoluter Tiefpunkt"

Die Sicherheit der eigenen Angestellten k├Ânne aktuell nicht gew├Ąhrleistet werden. "Wir sind zutiefst besorgt dar├╝ber, was die aktuelle Sicherheitslage f├╝r unsere humanit├Ąre Arbeit in Zukunft bedeuten wird. Deshalb fordern wir alle Parteien nachdr├╝cklich dazu auf, die Gewalt einzustellen, damit wir weiterhin ├╝berlebensnotwendige Hilfe leisten k├Ânnen", sagte Care-L├Ąnderdirektorin Jolien Veldwijk laut Mitteilung. "Die j├╝ngsten Angriffe kommen zu einer Zeit, in der die Situation der Menschen bereits einen absoluten Tiefpunkt erreicht hat. Millionen Familien in Syrien wissen nicht, wie sie ├╝berleben sollen", so Veldwijk.

Weitere Artikel

Newsblog zur Ukraine-Krise
Kreml weist US-Warnung zur├╝ck ÔÇô und beginnt weitere Milit├Ąr├╝bung
Russisches Kriegsschiff in der N├Ąhe der Krim: Der Kreml bestreitet weiter jegliche Invasionspl├Ąne.

T├Ąter auf der Flucht
Soldat er├Âffnet Feuer in ukrainischer Fabrik ÔÇô f├╝nf Tote
Sturmgewehr (Symbolbild): Der junge Mann soll ein Gewehr des Typs AK-47 verwendet haben.

Umfrage
Mehrheit der Deutschen gegen Waffenlieferungen an Ukraine
Ein ukrainischer Soldat in den umk├Ąmpften Gebieten im Osten des Landes ├╝berpr├╝ft ein Maschinengewehr.


Die Bev├Âlkerung in Nordostsyrien erlebe eine weitere humanit├Ąre Katastrophe. Millionen Menschen litten unter einer immensen Wirtschaftskrise, der anhaltenden Corona-Pandemie sowie den aktuell niedrigen Temperaturen und Schneest├╝rmen. Die Hilfsorganisation mit Sitz in der Schweiz ist nach eigenen Angaben seit 2014 in Nordostsyrien aktiv. Care verteilt Lebensmittel, sorgt f├╝r sauberes Trinkwasser und schafft Notunterk├╝nfte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erdo─čan wettert gegen griechischen Ministerpr├Ąsidenten
  • Patrick Diekmann
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Patrick Diekmann und Marc von L├╝pke
Deutsche Presse-AgenturSyrien
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website