t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAuslandUSA

Ivanas Grab könnte Donald Trump Steuervorteile bescheren


Ist Ivanas Grab auf dem Golfplatz ein Steuertrick von Trump?

Von t-online, mm

Aktualisiert am 31.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Donald Trump bei der Beerdigung seiner Ex-Frau (Archiv): Profitiert er steuerlich von Ivana Trumps Ruhestätte?Vergrößern des BildesDonald Trump bei der Trauerfeier seiner Ex-Frau (Archiv): Profitiert er steuerlich von Ivana Trumps Ruhestätte? (Quelle: IMAGO/Bruce Cotler)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach einer Trauerfeier in New York wurde Ivana Trump auf einem Golfplatz bestattet. Dem ehemaligen US-Präsident winken damit deutliche Steuervergünstigungen.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump könnte von der Bestattung seiner Ex-Frau Ivana auf dem Gelände des eigenen Golfclubs steuerlich profitieren. Der Trump National Golf Club, der Trump gehört, könne durch die Nutzung zu Friedhofszwecken von mehreren Steuern befreit werden, berichtete unter anderem das Nachrichtenportal "Business Insider" am Sonntag. Wie am Freitag bekannt wurde, ist Ivana Trump in der Nähe des ersten Lochs auf dem Golfplatz in Bedminster, New Jersey, bestattet.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Wirtschaftssoziologin Brooke Harrington hatte auf Twitter auf die möglichen Steuervergünstigungen hingewiesen. "Es ist ein Dreiklang der Steuervermeidung", schrieb sie auf Twitter und verwies auf das Steuerrecht im US-Bundesstaat New Jersey.

Demnach sind Grundstücke, die zu Friedhofszwecken genutzt werden, von allen Steuern und Abgaben befreit. Hinzu kommt: Für sogenannte Friedhofsgesellschaften entfällt die Vermögens-, die Einkommens- und die Umsatzsteuer. Durch Ivana Trumps Grab könnte sich der Golfclub nun als eine solche Friedhofsgesellschaft ausweisen – und der Ex-Präsident deutliche Steuererleichterungen einstreichen.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Trump mit ungewöhnlichen Mitteln bei den Steuern des Golfclubs spart. Wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, ist es der Trump Organization zuvor bereits gelungen, das Grundstück in Bedminster als Agrarland einzustufen. Zu diesem Zweck soll angeblich sogar eine Ziegenherde auf dem Anwesen beheimatet gewesen sein. Trump hat sich zu den jüngsten Steuervorwürfen noch nicht geäußert.

Fotos zeigen unscheinbares Grab

Bisher ist Ivana Trump die einzige Person, von der bekannt ist, dass sie auf dem Golfplatz in New Jersey begraben ist. Wie unter anderem die "New York Post" und die britische "Daily Mail" berichten, befindet sich das Grab der Verstorbenen in der Nähe des Haupthauses des Clubs in Bedminster. Fotos zeigten ein unscheinbares, mit weißen Lilien und einem schlichten Gedenkstein geschmücktes Grab.

Wie Donald Trump einmal gesagt hat, wolle auch er an jenem Ort bestattet werden. "Mr. Trump hat dieses Grundstück ausdrücklich für seine letzte Ruhestätte ausgewählt, da es sein Lieblingsgrundstück ist", zitiert die "New York Post" einen Antrag seines Unternehmens aus dem Jahr 2014.

Ivana Trump starb überraschend am 14. Juli 2022 im Alter von 73 Jahren, nachdem sie in ihrer Wohnung nahe des Central Parks in New York die Treppe heruntergestürzt war. Ihre Beerdigung fand am 22. Juli in einer Kirche in Manhattan statt. Zugegen waren da auch Donald Trump, die gemeinsamen Kinder sowie seine Frau und sein jüngster Sohn. Ivana und Donald Trump waren von 1977 bis 1990 verheiratet.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website