Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

US-Politiker Dan Johnson nach Belästigungsvorwürfen tot aufgefunden

17-Jährige belästigt?  

US-Politiker nach Sex-Vorwürfen tot gefunden

14.12.2017, 23:08 Uhr | AFP

US-Politiker Dan Johnson nach Belästigungsvorwürfen tot aufgefunden. Der US-Politiker Dan Johnson: Eine Frau warf ihm vor, sie belästigt zu haben – nun ist Johnson tot. (Quelle: AP/dpa/Timothy D. Easley, File)

Der US-Politiker Dan Johnson: Eine Frau warf ihm vor, sie belästigt zu haben – nun ist Johnson tot. (Quelle: Timothy D. Easley, File/AP/dpa)

Der US-Republikaner Dan Johnson ist tot aufgefunden worden. Eine Jugendliche warf dem Abgeordneten kurz zuvor sexuelle Belästigung vor. Die Behörden gehen davon aus, dass er sich das Leben nahm.

Dan Johnson war Republikaner und saß als Abgeordneter im Parlament des US-Bundesstaats Kentucky. Nun ist er tot – mutmaßlich hat er sich das Leben genommen. Eine Frau hatte Johnson vorgeworfen, sie als 17-Jährige während einer Weihnachtsfeier vor fünf Jahren sexuell belästigt zu haben.

Auf seiner Facebook-Seite dementierte er am Mittwoch die auf einer örtlichen Investigativ-Plattform veröffentlichten Vorwürfe: Die Anschuldigungen seien falsch, "Gott und nur Gott kennt die Wahrheit", schrieb Johnson in dem inzwischen wieder gelöschten Eintrag.

Nach Angaben des Gerichtsmediziners löste der Kommentar eine Suche nach dem Abgeordneten aus, kurz darauf wurde seine Leiche gefunden. Johnsons mutmaßlicher Suizid sorgte in Kentucky für betroffene Reaktionen. Zahlreiche Politiker, darunter Gouverneur Matt Bevin und US-Senator Rand Paul, sprachen den Angehörigen ihr Beileid aus.

Anmerkung der Redaktion: Suizidalität ist ein schwerwiegendes gesundheitspolitisches und gesellschaftliches Problem. Wenn Sie selbst zu dem Kreis der Betroffenen gehören, finden Sie z.B. Hilfe bei der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter den Rufnummern 0800-1110111 oder 0800-1110222 sind die Berater rund um die Uhr erreichbar. Die Anrufe sind anonym.

Hilfe für Angehörige und Betroffene bietet auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker durch Telefon- und E-Mail-Beratung: Unter der Rufnummer 01805-950951 und der Festnetznummer 0228-71002424 sowie der E-Mail-Adresse seelefon@psychiatrie.de können die Berater kontaktiert werden. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal