Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Hassverbrechen in den USA steigen deutlich

Ein Jahr unter Trump  

Hassverbrechen in den USA steigen deutlich

14.11.2018, 09:04 Uhr | AFP

Hassverbrechen in den USA steigen deutlich. Ein Polizeiauto in den USA: Dem FBI zufolge handelt es sich um die höchste Zahl von politisch motivierten Straftaten seit dem Jahr 2008.  (Quelle: imago images/Zuma Press)

Ein Polizeiauto in den USA: Dem FBI zufolge handelt es sich um die höchste Zahl von politisch motivierten Straftaten seit dem Jahr 2008. (Quelle: Zuma Press/imago images)

Im ersten Amtsjahr von Präsident Donald Trump haben Hassverbrechen in den USA deutlich zugenommen. Dies belegen Zahlen des jüngsten FBI-Berichts. 

Die Zahl der politisch motivierten Hassverbrechen in den USA ist im ersten Amtsjahr von Präsident Donald Trump deutlich gestiegen. Wie die US-Bundespolizei FBI mitteilte, wurden im Jahr 2017 insgesamt 7175 solcher Verbrechen registriert. Das waren 1054 mehr als im Jahr davor – was einem Anstieg von rund 17 Prozent gleichkommt.

Es handelte sich laut FBI um die höchste Zahl dieser Art von Straftaten seit dem Jahr 2008. Nach den Kategorisierungen der Polizeibehörde waren Afroamerikaner die Gruppe, die am häufigsten von Hassverbrechen aufgrund der "Rasse" betroffen war. Juden bildeten die Gruppe, die am häufigsten wegen ihrer Religion attackiert wurde.

Zu den Gründen der Zunahme der Hassverbrechen äußerte sich das FBI nicht. Trump wird häufig vorgeworfen, durch seine aggressive Rhetorik das politische Klima im Land zu vergiften und damit der Hass-Kriminalität den Boden zu bereiten.

Die Diskussion um die mögliche Mitverantwortung des Präsidenten hatte sich kurz vor den Kongresswahlen der vergangenen Woche verschärft, nachdem ein offenkundiger Trump-Fan Briefbomben an prominente Kritiker des Präsidenten verschickt und ein Attentäter in einer Synagoge in Pittsburgh elf Menschen erschossen hatte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe