Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Debatte der US-Demokraten: Jetzt wird es ernst für Trumps Herausforderer

Debatte der US-Demokraten  

Jetzt wird es ernst für Trumps Herausforderer

Von Fabian Reinbold, Washington

26.06.2019, 18:34 Uhr
 (Quelle: Reuters)
Diese Demokraten könnten Trump das Amt streitig machen

Eine Woche nachdem Donald Trump seinen Wahlkampf offiziell eröffnet hat, beginnt bei den Demokraten der Wettstreit um die Frage, wer ihn bei der Präsidentschaftswahl 2020 herausfordern wird. 20 Kandidaten stehen bereit – so viele wie noch nie. (Quelle: t-online.de)

Präsidentschaftswahl 2020: Diese Kandidaten der Demokraten haben wohl die größten Chancen gegen Donald Trump. (Quelle: t-online.de)


Die Demokraten beginnen den Präsidentschaftswahlkampf. Bei der ersten Debatte drängen sich 20 Kandidaten auf die Bühne. Erwartet werden Attacken auf den Favoriten.

Eine Woche nachdem Donald Trump seinen Wahlkampf offiziell eröffnet hat, beginnt jetzt bei den Demokraten der Wettstreit um die Frage, wer Trump bei der Präsidentschaftswahl 2020 herausfordern wird.

Am Mittwoch und am Donnerstag liefern sich die Präsidentschaftsbewerber der Partei die erste Debatte. Weil es so viele Kandidaten wie noch nie gibt, muss die Runde auf zwei Abende gestreckt werden. Jeweils zehn Kandidaten diskutieren an einem Abend.

Trump feierte seinen Wahlkampfauftakt in Orlando und auch die erste Runde der Demokraten findet im besonders hart umkämpften Bundesstaat Florida statt, nämlich in Miami.

Die Präsidentschaftswahl steigt erst im November 2020 und die Vorwahlen der jeweiligen Parteien ab Februar 2020 und doch ist der Wahlkampf in den USA schon jetzt ein großes Thema. Bereits die erste TV-Debatte kann über das Schicksal mancher Bewerber bestimmen.

Bei den Republikanern ist kein namhafter Gegner für Trump in Sicht, doch das Rennen der Demokraten ist offen.
 

 
Im Fokus wird der frühere Vizepräsident Joe Biden stehen, der bislang in den Umfragen deutlich führt. Die Debatte ist die Gelegenheit für seine Kontrahenten ihn zu stellen – deshalb dürfte es Attacken auf ihn geben.

Biden wird am Donnerstagabend auf der Bühne stehen und etwa mit dem Sozialisten Bernie Sanders, dem jungen Medienliebling Pete Buttigieg oder der Senatorin Kamala Harris streiten. Am Mittwochabend trifft die Senatorin Elisabeth Warren, die zuletzt in Umfragen zulegte, auf ein Feld von Außenseitern.

In der Fotoshow stellen wir Ihnen die zwanzig Kandidaten, ihre Positionen und Chancen vor.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal