Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Bloomberg verhöhnt Trump: "Donald Trump schummelt beim Golfen"

US-Wahlkampf in Las Vegas  

Bloomberg verhöhnt Trump: "Donald Trump schummelt beim Golfen"

22.02.2020, 16:04 Uhr | AFP

Bloomberg bei seiner ersten TV-Debatte der US-Vorwahlen unter Druck

Bloombergs Konkurrenten innerhalb der US-Demokraten warfen dem Milliardär unter anderem vor, die Präsidentschaft mit hohen Wahlkampfausgaben kaufen zu wollen. (Quelle: Reuters)

Michael Bloomberg: Bei der ersten TV-Debatte geriet der Milliardär, der Donald herausfordern will, unter Druck. (Quelle: Reuters)


Mike Bloomberg, potentieller Gegner Donald Trumps im Rennen ums Weiße Haus, nutzt sein Vermögen im Wahlkampf nicht nur für aufwändige TV-Kampagnen. In Las Vegas hat der Milliardär mehrere Riesenplakate aufstellen lassen – mit verhöhnenden Botschaften. 

Kurz vor der Präsidentschaftsvorwahl der Demokraten im Bundesstaat Nevada hat der Medienmilliardär Michael Bloomberg US-Präsident Donald Trump auf mehreren Riesenplakaten in Las Vegas verhöhnt. "Donald Trump schummelt beim Golfen", prangte am Freitag etwa in grell roten Buchstaben auf einer Plakatwand an der berühmten Kasinomeile Strip – nur rund drei Kilometer entfernt von dem Hotel, in dem der Präsident am selben Abend logierte.

"Nach Wählerstimmen hat Donald Trump die vergangene Wahl verloren" und "Donald Trumps Mauer ist umgefallen", hieß es auf weiteren Plakaten, die Bloomberg in dem Spielerparadies im Wüstenstaat Nevada aufstellen ließ. Trump hielt sich am Freitag für einen Wahlkampfauftritt in Las Vegas auf. (HIER lesen Sie mehr zu Bloombergs Taktik gegen Trump.)

Die US-Demokraten halten am Samstag im Bundesstaat Nevada ihre dritte Präsidentschaftsvorwahl ab. Bloomberg lässt Nevada sowie die anderen Vorwahlen im Februar jedoch aus und steht erst am sogenannten Super-Dienstag am 3. März, an dem in 14 Bundesstaaten gewählt wird, auf den Stimmzetteln.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal