• Home
  • Politik
  • Ausland
  • USA
  • Nach Trippelschritten: Trump weist Spekulationen über seine Gesundheit zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Trump weist Spekulationen um Gesundheit zurück

Von afp, sth

Aktualisiert am 14.06.2020Lesedauer: 1 Min.
Abschlussveranstaltung einer US-Militärakademie: Nach der Zeremonie verlässt Donald Trump die Bühne im gebückten Gang.
Abschlussveranstaltung einer US-Militärakademie: Nach der Zeremonie verlässt Donald Trump die Bühne im gebückten Gang. (Quelle: Mike Segar/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Donald Trump besucht eine Militärakademie – und verlässt die Bühne mit Trippelschritten. Nun wird spekuliert:

Der US-Präsident Donald Trump feiert am Sonntag seinen 74. Geburtstag. Indes spekulieren Medien und Kritiker über seinen Gesundheitszustand. Auslöser dafür sind neue Videoaufnahmen, die den Präsidenten bei einer Zeremonie zeigen.

Die Aufnahmen vom Samstag sehen Sie oben im Video oder hier. Sie zeigen, wie Trump nach einer Rede an der berühmten Militärakademie West Point zögerlich und offenbar mit Schwierigkeiten die Bühnenrampe herunter geht.

Schwierigkeiten, ein Glas Wasser zu halten?

Außerdem thematisierten verschiedene US-Medien, dass der Präsident während seiner Rede beide Hände gebraucht habe, um ein Glas Wasser an die Lippen zu führen. Zudem habe er Artikulationsschwierigkeiten beim Namen des Weltkriegsveteranen Douglas MacArthur gehabt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Trump reagierte noch am Samstagabend auf die Spekulationen und wies diese zurück. Die Rampe von der Bühne herunter habe kein Geländer gehabt, sie sei "sehr lang und steil und vor allem sehr glitschig" gewesen, schrieb er im Online-Dienst Twitter. Trump erklärte, die letzten drei Meter der Rampe sei er sogar "gerannt".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Diese Angriffe auf das FBI müssen aufhören"
Donald TrumpNew York
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website