Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

US-Wahlkampf: Donald Trumps Tanzeinlagen sorgen für Spott im Netz

US-Wahlkampf  

Wegen Tanzeinlagen: Trump wird im Netz verspottet

20.10.2020, 11:35 Uhr | t-online, sms

US-Wahlkampf: Trump erntet Spott für Tanzeinlagen

US-Präsident Donald Trump erntet im Netz derzeit reichlich Spott für seine Tanzbewegungen. Am Ende seiner Wahlkampfveranstaltungen tanzt er regelmäßig zum Kult-Song "YMCA". (Quelle: t-online)

Kuriose Auftritte: So tanzt Donald Trump am Ende seiner Veranstaltungen zum Kult-Song "YMCA". (Quelle: t-online)


Nach seiner Corona-Pause betont US-Präsident Donald Trump, wie gut es ihm geht. Und legt im Wahlkampf immer häufiger auch Tanzeinlagen ein. Dafür erntet er jetzt viel Spott im Netz. 

Offenbar, um zu beweisen, wie fit er sich nach seiner Corona-Infektion fühlt, tanzt US-Präsident Donald Trump neuerdings gerne auf Wahlveranstaltungen eine Runde. Einen Eindruck davon können Sie sich oben im Video oder hier verschaffen. Andere Politiker wie Ex-Außenminister John Kerry oder der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kritisieren das Verhalten, während die Netzgemeinde spottet. 

John Kerry und Karl Lauterbach kritisieren Trump 

Ex-Außenminister John Kerry wurde während seiner Amtszeit häufig als "Lurch" beschimpft, also als jemand, der sehr unstet in seinen Entscheidungen ist und einen "Schlingerkurs" fährt. Mit Verweis auf einen tanzenden Trump zieht er einen Vergleich zu sich selbst und verweist auch auf eine Figur aus einer US-Serie die "The Addams Family". 

Der Tanz von "Lurch" aus der "The Addams Family": 

Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach findet Trumps Auftritt einerseits "Zum Fremdschämen", andererseits nennt er ihn einen "bösartigen Clown". 

Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus: Vergleich zu "Seinfeld"

"Seinfeld"-Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus reagiert hingegen mit einem Vergleich zu einer Szene aus der Serie. 

Viele kommentieren unter dem Post, dass mit der Wahl eine neue Entscheidung getroffen werden könne. Und dass Trump keine Wiederwahl verdiene, wenn er sich "respektlos" oder "ohne Anstand" verhalte.

Auch positive Stimmen zu Trumps Tanzeinlagen

Doch es gibt auch einige wenige positive Reaktionen auf die Tanzeinlagen. So erklärt der Sänger Myron Todd, niemand habe Trump gehasst, bevor er gewählt wurde und bei jedem anderen Politiker wäre es mit Humor aufgenommen worden. 

Eine andere Twitter-Userin aus Texas erklärt, sie liebe es, dass Trump Spaß auf Wahlveranstaltungen habe. Das sei anders als beim Konkurrenten Joe Biden, der Vorlesungen halte. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Twitter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal